Bliesgau setzt auf Leindotteröl und Proteinpflanzen

Bliesgau setzt auf Leindotteröl und Proteinpflanzen

Die Bliesgau-Ölmühle forciert seit ihrer Gründung den Anbau alter Kulturpflanzen. Mit Erfolg, wie die Verantwortlichen mitteilen: Das Gourmetöl, das aus der fast vergessenen Leindotterpflanze hergestellt wird, finde immer mehr Anhänger.

"Das Berliner Direktorenhaus präsentierte das bekannteste Bliesgau-Produkt sogar kürzlich auf einer Ausstellung über ,herausragende deutsche Manufakturarbeiten' in China", heißt es in einer Pressemitteilung. Hierin ist auch zu lesen, dass man neben dem Leindotteröl in diesem Jahr auf den Anbau von Eiweißpflanzen im Bliesgau setzt. In Kürze stehe bei zwei Landwirten die erste Ernte von Bohnen und Linsen an.

Sie gelten nach der Rapsblüte als Blühverlängerer, worüber sich die Wildbienen freuen. Nicht nur die Umwelt soll von den Proteinpflanzen profitieren, Bohnen und Linsen, so heißt es, "sind herausragende und traditionelle Lebensmittel des Bliesgaus".

Mehr von Saarbrücker Zeitung