1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Beim Auersmacher Turnier fallen die Entscheidungen

Beim Auersmacher Turnier fallen die Entscheidungen

Drei Plätze muss Fußball-Saarlandligist SV Auersmacher am letzten Qualifikations-Wochenende gutmachen, um beim Mastersfinale der besten acht saarländischen Hallenteams dabei zu sein. Und beim eigenen Turnier in der Sporthalle Kleinblittersdorf zählt nur ein Sieg. Mit 58,8 Punkten fehlen dem Elften der Masters-Tabelle 19,05 Punkte auf den Achten VfL Primstal (77,85). Zwar würde Auersmacher mit den 38 Punkten für den Turniersieg an der nicht mehr eingreifenden Spvgg. Quierschied und Halberg Brebach (10., 61,85) vorbeiziehen.

Die Konkurrenten Primstal und VfB Dillingen (77,35) haben es mit Erfolgen bei den Turnieren in Losheim und Dillingen aber in der Hand, vor dem SVA zu bleiben. Gleiches gilt für den FC Wiesbach, die SF Köllerbach und Röchling Völklingen, die dazu mit jeweils um die 90 Punkte nicht mal gewinnen müssten.

Beim SVA-Turnier spielen hochklassige Teams wie Regionalligist Eintracht Trier oder die Oberligisten SV Saar 05 und Röchling Völklingen mit. Am Start ist auch Verbandsligist SV Bliesmengen-Bolchen, der in der Vorrunde am Samstag ab 10 Uhr auf Saarlandligist DJK Bildstock, den SV Auersmacher III und Verbandsligist SVGG Hangard.

Die Vorrundenspiele in Kleinblittersdorf gehen am Samstag bis in den Abend. Die Zwischenrunde in vier Dreiergruppen beginnt am Sonntag um 14 Uhr. Die Viertelfinals sollen ab 17.30 Uhr, die Halbfinals um 18.45 Uhr und das Endspiel um 19.45 Uhr beginnen.