| 20:08 Uhr

Hallenmasters der AH
Alte Herren der SG Obere Saar sind Saarlandmeister

So jubeln Saarlandmeister: die SG Obere Saar.    
So jubeln Saarlandmeister: die SG Obere Saar.    FOTO: B&K / Bonenberger/
Auersmacher. Die Ü 50 gewinnt den Titel in der Halle. Die Spvgg. Quierschied scheidet mit zwei Mannschaften nach der Vorrunde aus.

Die Alten Herren (AH) der Altersklassen Ü 40 und der Ü 50 haben im St. Wendeler Sportzentrum ihre Hallenfußball-Saarlandmeister ausgespielt. Ausrichter war der STV Urweiler. „Kompliment, das Turnier war erstklassig organisiert“, schwärmte Obere-Saar-Spielführer Dieter Hector, der Onkel von Nationalkicker Jonas Hector.


Im Endspiel der Ü 50 entthronte die SG Obere Saar mit einem 1:0-Sieg Titelverteidiger VfB Dillingen. Der haderte anschließend. Denn der entscheidende Treffer fiel aus Dillinger Sicht unglücklich: Matthias Malter führte bei einem Konter den Ball. Gegenspieler Berthold Ammer ahnte sein Abspiel, lief im richtigen Moment dazwischen und schnappte sich den Ball. Ammer lief ein paar Meter auf das VfB-Tor zu und beförderte das Leder mit der Pike in den Kasten.

„Wir hatten es bei dem Angriff auf dem Fuß – und ich mache so einen Bock“, ärgerte sich Malter. Bei der SG Obere Saar wurde der Titelgewinn überschwänglich gefeiert. „Wir haben eine gute Mannschaftsleistung gezeigt“, freute sich Hector.



Der SV Holz-Wahlschied verlor das Spiel um Platz drei gegen die SG Limbach/Kirkel mit 1:4.

Bei der Ü 40 scheiterte Titelverteidiger SG Schwalbach in der Vorrunde. Im Finale besiegte Borussia Spiesen den SC Ay Yildiz Völklingen mit 4:3. Nach der Saarlandmeisterschaft auf dem Feld sicherte sich Spiesen auch den Titel in der Halle.  Dritter wurde die SG Humes/Bubach/Eppelborn, die den SC Roden im Siebenmeterschießen mit 5:4 bezwang.

Die Spvgg. Quierschied schied mit ihren beiden Mannschaften sowohl bei der Ü 40 als auch bei der Ü 50 jeweils nach der Vorrunde aus.