| 21:10 Uhr

Masters-Turnier mit 20 Mannschaften
Alle aus der Gemeinde kicken mit

Kleinblittersdorf. Das Masters-Turnier des FC Kleinblittersdorf mit 20 Mannschaften beginnt morgen. Von David Benedyczuk

Bei einigen Clubs, die im Winter ein Hallenturnier ausrichten, war nach dem erneuten Anstieg an Qualifikationsturnieren zum Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußball-Verbandes von Problemen bei der Teilnehmer-Akquise die Rede. Landesligist FC Kleinblittersdorf hatte das schon im Vorjahr zu spüren bekommen – und umdisponiert. „Letztes Mal fand das Turnier parallel zur Saarbrücker Stadtmeisterschaft statt. Jetzt sind wir auf das zweite Wochenende im neuen Jahr gegangen. Das hat sich ausgezahlt“, sagt der Vorsitzende Stefan Campbell. Mit 20 Startern ist bei dem Turnier, das am morgigen Samstag um elf Uhr in der Spiel- und Sporthalle Kleinblittersdorf beginnt, eine Mannschaft mehr als 2017 dabei. „Aus der Gemeinde sind alle Vereine vertreten. Das war uns sehr wichtig“, sagt Campbell. Nachdem der FC Kleinblittersdorf in der vergangenen Saison lang gegen den Abstieg gespielt hatte, ging es unter dem neuen Spielertrainer-Duo Pierluigi Vella, 26, der im Sommer vom Saarlandligisten SV Bübingen gekommen war, und Cedric Jochum, 24, der vom Verbandsligisten 1. FC Riegelsberg kam, bergauf. Unter ihnen erzielte die Mannschaft 25 Punkte aus 17 Spielen und belegt Rang sieben. Der FC  Kleinblittersdorf hatte in der gesamten vorigen Saison nur 32 Zähler geholt.


„Ich sehe eine deutliche Entwicklung. Es macht Spaß, mit den Jungs zu arbeiten. Ein einstelliger Tabellenplatz war unser Ziel – und da liegen wir voll im Soll“, sagt Vella. Er selbst hat viel Nachholbedarf. Hinter dem Polizisten liegen 16 Monate Pause wegen eines Kreuzbandrisses. Beim Heimturnier wird er aber nicht spielen: „Vor drei Wochen habe ich es nicht mehr ausgehalten und war beim Turnier des SV Gersweiler wieder dabei. Jetzt habe ich mir nochmal ins Gewissen geredet. Ich will kein Risiko eingehen.“ Vellas Vorgabe für das eigene Turnier: „Wir haben eine ganz gute Hallentruppe und personell sieht es diesmal auch besser aus als vorher. Das Viertelfinale ist unser Mindestziel.“

Beim Kleinblittersdorfer Turnier geht es um 47 Masters-Punkte. „Der SV Bliesmengen-Bolchen ist sicher ein Geheimtipp, hat ja auch das Bübinger Turnier gewonnen. Favoriten sind für mich Pirmasens und Bübingen, auch der FV Bischmisheim hat ein starkes Hallenteam“, sagt Campbell, der auf das Abschneiden der französischen Gäste gespannt ist: US Etain-Buzy und ASI Avenir.



Der FC Kleinblittersdorf hat Dogukan Sonsuz vom SV Auersmacher und Patrick Tepper (vereinslos) verpflichtet.