1. FC Saarbrücken FCS-Fan hilft kranken Kindern mit blau-schwarzer Kunst

Bliesransbach · Er unterstüzt die Molschder mit aller Leidenschaft. Da passt es doch prima, dass Michael Becker diese Begeisterung in Kunst verwandelt. Und damit kranken Kindern hilft.

Michael Becker vor einem der Kunstdrucke, auf denen er dem 1. FC Saarbrücken huldigt.

Michael Becker vor einem der Kunstdrucke, auf denen er dem 1. FC Saarbrücken huldigt.

Foto: Heiko Lehmann

Wenn ein Künstlerherz für die Blau-Schwarzen schlägt, ist es konsequent, Fußball und Kunst zu kombinieren. Michael Becker aus Bliesransbach ist von Kindesbeinen an Fan des 1. FC Saarbrücken. Er hat unzählige Spiele seines Lieblingsvereins gesehen und arbeitet seit der vergangenen Saison auch am Empfang des VIP-Bereiches im Ludwigsparkstadion.

Von Kindesbeinen malt er und ist mehr als nur ein Hobbykünstler. Sportgrößen wie Fußball-Weltmeister Per Mertesacker, Turn-Weltmeisterrin Pauline Schäfer oder die ehemaligen Speerwurf-Stars Boris und Christina Obergföll hat er schon porträtiert. Im vergangenen Jahr gelang ihm der Durchbruch beim 1. FC Saarbrücken – mit einer Schaufensterpuppe.

1. FC Saarbrücken: Diese bekannten Fußballer trugen das Trikot
22 Bilder

Diese bekannten Fußballer trugen das Trikot des 1. FC Saarbrücken

22 Bilder
Foto: dpa/Christian Charisius

FCS-Fan Michael Becker macht Kunst und hilft kranken Kindern

„Ich habe früher öfter Schaufensterpuppen bemalt. Letztes Jahr kam mir der Gedanke, mal eine FCS-Puppe zu gestalten. Ich habe sie blau-schwarze Liebe genannt“, sagt Michael Becker. Die Puppe steht mittlerweile im Autohaus Deckert. Das saarländische Autohaus hat die Puppe für 4800 Euro ersteigert. „Wir haben am Anfang gedacht, dass es toll wäre, wenn eine Versteigerung 1000 Euro bringen würde, und dann ging das Ding plötzlich durch die Decke. Wir haben den gesamten Betrag an das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar gespendet“, sagt der 55-Jährige.

In diesem Jahr kam der 1. FC Saarbrücken direkt auf Michael Becker zu und fragte ihn nach einem weiteren Kunstprojekt. „Martina Groß aus der Marketingabteilung des FCS kam auf mich zu und hatte die Idee von einem FCS-Bild, das es für die Fans als hochwertigen Kunstdruck geben sollte. Ich war natürlich sofort dabei, habe mir Gedanken gemacht und losgelegt.“ In seinem Alltag abseits der Fußballbegeisterung ist der Bliesransbacher Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und Familienvater. Wenn er allerdings in seinem Atelier sitzt, an den FCS denkt und Pinsel, Farben und Leinwand vereint, ist er in einer anderen Welt.

„Im FCS-Fanshop waren Kunstdrucke und T-Shirts in nur vier Tagen ausverkauft“

„Die Kunst ist mein Ausgleich zum Alltagsstress und zum Beruf. Und wenn ich dann am Ende damit noch kranken Kindern helfen kann, ist alles perfekt“, sagt Michael Becker. Der FCS machte aus dem Bild einen Kunstdruck für die Wand und zudem gibt es den Druck auch auf einem T-Shirt. „Im Fanshop waren Kunstdrucke und T-Shirts in nur vier Tagen ausverkauft. Es werden aber weitere kommen. Mir haben viele FCS-Fans Fotos mit den Kunstdrucken an der Wand geschickt und geschrieben, dass es endlich mal außergewöhnliche Fan-Sachen gibt. So etwas macht mich natürlich besonders stolz“, sagt der 55-Jährige. Er bekommt für seine Kunstwerke keine Aufwandsentschädigung. „Ich bekomme etwas für meine Arbeit beim Empfang am VIP-Bereich. Die Kunst ist kostenlos und für einen guten Zweck. Mir macht das ja alles unglaublichen Spaß.“

FCS-Fan lässt sich als Tattoo das Autogramm von Ex-Stürmer Patrick Schmidt stechen
5 Bilder

FCS-Fan lässt sich als Tattoo das Autogramm von Ex-Stürmer Patrick Schmidt stechen

5 Bilder
Foto: Finn Klemp

Und das besondere FCS-Bild wird nicht seine letzte FCS-Kreation gewesen sein. „Ich glaube, Martina Groß und mir werden schon noch ein paar Dinge einfallen, wie man die 1. FC Saarbrücken und die Kunst verbinden kann. Konkrete Ideen gibt es noch nicht, aber das wird im nächsten Jahr mit Sicherheit kommen“, so der Bliesransbacher Hobbykünstler Michael Becker.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort