1,2 Millionen Euro für einen „Wohnmobil-Park“

1,2 Millionen Euro für einen „Wohnmobil-Park“

Der saarländische Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke hat Heinz Peter Klein, dem Geschäftsführer der "Saarland Thermen Resort Rilchingen GmbH" (STRR) einen Zuwendungsbescheid über rund 830 000 Euro überreicht.

Die STTR baut mit dem Geld einen Wohnmobil-Park mit rund 60 Stellplätzen. Das gesamte Investitionsvolumen für Tiefbau und Besuchsgebäude liege bei rund 1,2 Millionen Euro .

"Die Saarland Therme hat sich zum Besuchermagneten entwickelt. Mit der Errichtung der Stellplätze möchten wir diese Erfolgsgeschichte fortschreiben und das Angebot noch einmal erweitern. Damit stärken wir den heimischen Tourismus und setzen weitere Impulse im saarländischen Tourismus," sagte Barke. Bei der Planung sei Wert darauf gelegt worden, "dass sich der Wohnmobil-Park harmonisch in die Landschaft einfügt".

Baubeginn war am 4. August (die SZ berichtete). Voraussichtlich bis Ende des Jahres seien die Bauarbeiten beendet, so dass auf der Fläche für Wohnmobile ab der Saison 2015 der Betrieb aufgenommen werden könne.

Dass die Therme gut angenommen werde, komme daher, dass sie günstig liege zwischen Streuobstwiesen, Buchenwäldern und einer Auenlandschaft auf der einen, urbanem Leben in der Landeshauptstadt Saarbrücken und Saargemünd auf den anderen Seiten. Die Zielgruppen sollen "aus dem direkten deutschen und französischen Umland" kommen. Im saarländisch-lothringischen Ballungsraum sehen die Betreiber ein Potenzial von rund 1,3 Millionen Menschen, die "kurze Auszeiten als Stress-Ausgleich" nutzen. Besonders attraktiv sei es für diese Kurzurlauber, wenn medizinische Angebote und "Erlebniswelten" an einem Ort angeboten werden.