1. Saarland
  2. Saarbrücken

Kinderzeitschrift verwechselt Saarschleife mit Amazonas

Kuriose Verwechslung in Zeitschrift : Die Saarschleife in Südamerika

Liegt die Saarschleife in Südamerika? Diesen Eindruck können Leser gewinnen, wenn sie die aktuelle Ausgabe der Kinderzeitschrift „Junior“ aus der Apotheke durchblättern.

6840 Kilometer lang ist der Amazonas in Südamerika, die Saar kommt nur auf 246 Kilometer. Eine Verwechslung ist daher unmöglich? Von wegen. „Dieses gigantische, verästelte Flusssystem befindet sich in Südamerika und ist umgeben von dichtem, tropischen Regenwald“, erklärt die Kinderzeitschrift „Junior“ in ihrer Juli-Ausgabe ihren jungen Lesern in einer Serie über die längsten Flüsse der Welt. Doch auf der Seite prangt – imposant mit Nebelschwaden, satten grünen Wäldern und dem markanten Flusslauf – die Saarschleife. Optisch sind auf jeden Fall beide Flüsse ein Hingucker.

„Saarmazonas“ witzelt ein Nutzer, dem der Fehler aufgefallen ist, auf Facebook. „Kann ja sein, unsere Natur hat die Saarschleife nur geclont“, mutmaßt ein anderer. Weder noch: Auf ihrer Homepage zeigt sich die Redaktion reumütig: „Ups! In der Juli-Ausgabe sind uns zwei Fehler unterlaufen: Das Bild auf Seite 6-7 zeigt nicht den Amazonas, sondern die Saarschleife. [...] Wir bitten vielmals um Entschuldigung!“