Junge Leute sammeln Rezepte für ein trinationales Kochbuch

Ein schönes Projekt nimmt seinen Anfang : An die Töpfe: drei Nationen, ein Kochbuch

Unter dem Motto „An die Kochtöpfe“ sammeln die beiden jungen Botschafterinnen Bettina Sorel aus Nantes und Laura Zeller aus Saarbrücken Rezepte aus den Partnerstädten Saarbrücken, Nantes und Tbilissi für ein trinationales Kochbuch.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft ruft Bettina Sorel dazu auf, ihr Rezepte mit regionalen Produkten aus dem Saarland zukommen zu lassen. Ob uralt, modernisiert, von Generation zu Generation übermittelt, vegan oder vegetarisch – alles geht. Die besten lokalen und hausgemachten Kochrezepte nehmen die Botschafterinnen in das Buch auf. Die kreativsten Autoren erhalten ein Exemplar. Einsenden kann man seinen Beitrag bis 20. März per E-Mail an bettina.sorel@saarbruecken.de.

Das Projekt der jungen Botschafter entstand aus der Städtepartnerschaft zwischen Saarbrücken und Nantes. Junge Leute können im Rahmen des deutsch-französischen Freiwilligendienstes ein Jahr lang in der jeweiligen Partnerstadt leben und ihre Ideen einbringen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung