1. Saarland
  2. Saarbrücken

Initiative in Saarbrücken versorgt Bedürftige mit Essen und Trinken

Hilfe für Bedürftige : Ab Dienstag Ausgabe von Lebensmitteln in Malstatt

Gut, wenn man Netzwerke hat. Das wusste Heiner Buchen schon vor der Krise. Noch besser, wenn sie in der Krise funktionieren. Diese Erfahrung hat der katholische Pastoralreferent in diesen Tagen gemacht.

In einer Videokonferenz hat er mit Menschen aus seinem Netzwerk zwei Fragen erörtert: „Wer sind die Menschen, die in dieser Krise besonders verwundbar, aber nicht im Blick sind? Was können wir tun, um den Zusammenhalt zu stärken?“ Das Nachdenken hat zu „Insieme“ geführt.

„Insieme“ ist italienisch und bedeutet „zusammen“. „Damit soll der italienischen Gemeinde in Saarbrücken gedankt werden, die ihren Saal bereitgestellt hat. Der Name soll außerdem die Verbundenheit mit den besonders stark von der Corona-Krise betroffenen Ländern wie Italien und die Solidarität aller Menschen in dieser Zeit symbolisieren“, erklärt Buchen. Die Initiative gibt ab diesem Dienstag, 7. April, zweimal pro Woche Lebensmittel an Menschen in Not in Malstatt aus. Ausgabestelle ist der große Saal der Italienischen Mission in der Lebacher Straße 119, gegenüber der Saarbahn-Haltestelle St. Paulus/Pariser Platz. Verteilt werden Tüten mit haltbaren Grundnahrungsmitteln sowie Obst, Brot und Hygieneartikel.  „Die Initiative dient wie andere auch  insbesondere der Überbrückung, bis die Saarbrücker Tafel in Burbach ihren Betrieb wieder aufnimmt“, erklärt Buchen. Geplant ist die Ausgabe vorläufig für April und bei Bedarf auch darüber hinaus. In der Osterwoche findet die Aktion außer an diesem Dienstag am Donnerstag, 9. April, jeweils  von 13 bis 15 Uhr statt. Danach erfolgt die Ausgabe immer dienstags und freitags von 13 bis 15 Uhr.

 Die Initiative geht mit rund 50 Mitarbeitenden an den Start. Sie werden auch dafür sorgen, dass alle Hygiene- und Kontaktvorschriften eingehalten werden. Die Lebensmittel werden bei Geschäften in Malstatt eingekauft. Mehrere Geschäfte haben sich bereit erklärt, die Aktion mit Spenden oder einem Aufruf an die Kunden, zusätzliche Artikel zu kaufen und zu spenden („kauf zwei, gib eins“), zu unterstützen.

Kontakt: Heiner Buchen, Telefon (06 81) 70 06 18, E-Mail dekanat-saarbruecken@freenet.de