1. Saarland
  2. Saarbrücken

Illegales Graffiti am Saarbrücker Schloss

Fast beseitigt : Illegale Graffiti am Saarbrücker Schloss

„Das Saarbrücker Stadtschloss, von Friedrich Joachim Stengel 1768 erbaut, hat mit dem Datum vom 5.9.20, einem Samstag, seine Unschuld sozusagen verloren.

Es teilt nun mit anderen geplagten und bekleckerten Gebäuden das gleiche Schicksal.“ Mit diesen Worten wandte sich ein Leser an uns, nachdem er den Artikel über illegale Graffiti gelesen hatte.

Auf der Rückwand des Saarbrücker Schlosses findet sich tatsächlich ein illegales Graffito, das mit dem Datum 5. September versehen wurde. Außerdem wurden Mauern und Säulen im Schlossgarten mit Tags versehen. Wie Lars Weber, Pressesprecher des Regionalverbandes, dem das Gebäude gehört, bestätigt, wurde das Schlossgebäude in der Vergangenheit schon öfter Opfer illegaler Graffiti. Während es Jahre gebe, in denen kein illegales Graffito am Schloss aufgesprüht wurde, gebe es auch Monate, in denen dies mehrmals vorkam, erläutert Weber.

Um illegale Graffiti zu vermeiden, würden präventiv Sicherheitsdienste Streife laufen. Außerdem würde der Regionalverband jedes illegale Graffito zur Anzeige bringen, beschreibt Weber das Vorgehen des Regionalverbandes. Bisher habe aber noch keiner der Fälle aufgeklärt werden können. „Die Arbeiten zur Beseitigung der Graffiti sind bereits beauftragt und haben teilweise auch schon begonnen.“ Für das Schloss selbst müsse Spezialfarbe bestellt werden, die erst in dieser Woche geliefert werde.