1. Saarland
  2. Saarbrücken

Horst Hrubesch bei Online-Seminar des Saarländischen Fußball-Verbands

Horst Hrubesch : Kopfball-Ungeheuer plaudert aus dem Nähkästchen

Der Saarländische Fußball-Verband (SFV) bietet ein kostenloses Online-Seminar mit einer Größe des deutschen Fußballs an: Horst Hrubesch. Der ehemalige Nationalspieler und Bundestrainer ist Direktor im Nachwuchsleistungszentrum des Zweitligisten Hamburger SV.

Am Montag, 29. März, ab 18.30 Uhr plaudert Hrubesch aus dem „Nähkästchen“, teilt der SFV mit.

Dabei spricht der 69-Jährige über seine erfolgreiche Karriere als Fußballer und als Trainer: über das Training früher und heute (Anzahl, Häufigkeit, Belastung und Methoden), die Entwicklung des Profi-Fußballs, Führungsstile und die Erfolge im Laufe seiner Karriere.

Der 1,88 Meter große Mittelstürmer war in der Saison 1981/1982 mit 27 Treffern Bundesliga-Torschützenkönig. In 224 Bundesliga-Spielen zwischen 1975 und 1986 für Rot-Weiß Essen, den Hamburger SV und Borussia Dortmund erzielte Horst Hrubesch 136 Tore. Für die A-Nationalmannschaft war er in 21 Partien sechsmal erfolgreich. Unter Bundestrainer Jupp Derwall wurde Hrubesch 1982 in Spanien Vize-Weltmeister. Zwei Jahre zuvor hatten Derwall und Hrubesch in Italien den EM-Titel geholt. Beim 2:1-Sieg im Endspiel gegen Belgien erzielte das Kopfball-Ungeheuer beide Treffer – das entscheidende kurz vor Schluss in der ihm typischen Art wuchtig mit dem Kopf.

Als Trainer betreute Horst Hrubesch unter anderem den VfL Wolfsburg und Dynamo Dresden, ehe er ab 2000 beim Deutschen Fußball-Bund als Bundestrainer für verschiedene Nachwuchsmannschaften verantwortlich war – und zu Europameister-Titeln führte. Zudem trainierte er 2016 die Olympia-Auswahl und 2018 interimsmäßig die Frauen-Nationalmannschaft. Zur Saison 2020/2021 kehrte er dann nach 37 Jahren zum Hamburger SV zurück, mit dem der Stürmer 1979, 1982 und 1983 deutscher Meister wurde und 1983 den Europapokal der Landesmeister gewann.

Die Teilnehmer an dem 90 Minuten dauernden Online-Seminar können Fragen an Horst Hrubesch stellen. Der Einwahllink für die Teilnahme:

http://bit.ly/Training_Hrubesch