1. Saarland
  2. Saarbrücken

Hochwasser-Gefahr: Polizei bereitet Sperrung der Stadtautobahn in Saarbrücken vor

Hochwasser-Gefahr in Saarbrücken : Sperrung der Stadtautobahn rückt näher

Durch die starken Regenfälle sind die Pegel der Flüsse und Bäche im Saarland deutlich gestiegen. Die Polizei bereitet eine Sperrung der Stadtautobahn vor.

Wegen Hochwassergefahr haben in Saarbrücken am Montagmorgen die Vorbereitungen zur Sperrung der Stadtautobahn begonnen. Orange Hauben auf den Parkautomaten der Franz-Josef-Röder-Straße signalisieren, dass dort niemand mehr den Wagen abstellen sollte. Mitarbeiter des Landesbetriebs für Straßenbau bereiten die Umleitung vor. Um 11 Uhr stand der Saar-Pegel in St. Arnual bei 3,10 Metern und war damit binnen einer Stunde um fünf Zentimeter gestiegen. Noch deutlicher war der Anstieg übers Wochenende. Seit Samstag stieg der Wasserspiegel um einen Meter. Der kritische Wert für die Stadtautobahn liegt bei 3,80 Metern. Ist er erreicht, dann sprudelt die braune Brühe aus einem Gulli unter der Luisenbrücke auf die Fahrbahn. Der kritische Wert könnte am Nachmittag erreicht sein.

Bis zum Dienstagmorgen soll der Pegel sogar bis zu 5,05 Meter erreichen. Auch die Wasserstände an Blies, Prims und Nied sollen bis zum Dienstagmorgen weiter ansteigen.