| 21:48 Uhr

Auf geht’s, zum Public Viewing nach Sulzbach!
Hier wird der härteste Schuss belohnt

Das fitte Grillteam am Salzbrunnenhaus (von links): Peter Kubera, Martin Thome, Angelika Fock und Rainer Schank.
Das fitte Grillteam am Salzbrunnenhaus (von links): Peter Kubera, Martin Thome, Angelika Fock und Rainer Schank. FOTO: Stegmann/Stadtwerke
Sulzbach. Public Viewing mit Radaranlage für Könner am Salzbrunnen-Ensemble

Am Samstag wurden die Fußballfans, die ins  Salzbrunnenhaus kamen, nicht enttäuscht. Viele Familien folgten der Einladung der Stadtwerke, um im historischen Ambiente das Spiel Deutschland gegen Schweden gemeinsam zu erleben. Zuerst der Schock über das Führungstor der Schweden. Dann die Hoffnung mit dem Ausgleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Gefolgt von Furcht, als die deutsche Mannschaft nur noch mit zehn Mann auf dem Feld stand. Und schließlich unbeschreibliche Freude und kollektives Aufatmen, als in der letzten Minute der Nachspielzeit doch noch das Siegtor fiel.


Nicht nur das Spiel hatte alles an Dramatik zu bieten. Auch die Stadtwerke boten mit einem Rahmenprogramm vor dem Spiel und in der Halbzeitpause einiges für die Besucher. Glanzlicht war hier eine Radaranlage zum Messen der Ballgeschwindigkeit beim Torschuss. Als Preis für den Schützen mit dem kräftigsten Schuss gab es einen Original-Fußball der WM 2018. Edmund Lang donnerte den Fußball mit 111 Stundenkilometern ins Netz. Er erhielt aus den Händen von Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Haas das runde Leder im Wert von 140 Euro. Auch die Kleinen versuchten sich beim Torwandschießen. Die Preise reichten vom Gutschein für ein Eis bis zum  Fußball. Johannes Junk aus Friedrichsthal bewies trotz seiner erst sieben Jahre beachtliche Schussstärke. Er wird bestimmt bald von den Bambinis zur F-Jugend wechseln.

Für viele wird das gemeinsame Bild mit einer sogenannten Fotobox eine bleibende Erinnerung an einen schönen Abend sein. Man konnte sein Foto auch gleich mitnehmen. Auch wer Hunger hatte, wurde nicht enttäuscht. Die Grillmeister  der Stadtwerke boten Feines für wenig Geld direkt vom Buchenholz-Schwenker. Ob die Rostwurst oder  gefüllte Schweinelende mit Pfifferling-Sauce - Martin Thome und seine Mitstreiter waren mal wieder voll in ihrem Element. Glückliche Gesichter gab es auch bei den kleinen Kickern, als nach dem Spiel fünf Fußbälle an Kinder verlost wurden.



Die Stadtwerke laden schon zum nächsten Public-Viewing ins Salzbrunnenhaus ein. Und zwar am heutigen Mittwoch (27. Juni). Da tritt bekanntermaßen um 16 Uhr Deutschland gegen Südkorea an. Eintritt ist eine halbe Stunde vorher.

Fest steht schon jetzt, dass es heute Nachmittag wieder Leckeres vom Grill zu familienfreundlichen Preisen geben wird. Und am Ende des Spiels verlosen die Stadtwerke wieder fünf Fußbälle unter den Kindern. Der Wirt vom Salzbunnen-Carrée sorgt auch diesmal für die Getränke.