Zuschüsse für Heusweiler Vereine

Aus dem Ortsrat : Zuschüsse für Heusweiler Vereine

Der Ortsrat hat sein Vereins-Budget verteilt, insbesondere die Jugendarbeit soll so gefördert werden.

Mit der Verteilung seines von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Budgets beschäftigte sich der Heusweiler Ortsrat in seiner jüngsten Sitzung. Insgesamt wurden 4200 Euro – einstimmig – an 27 Vereine und Institutionen verteilt. Wie Ortsvorsteher Helmut Maas (CDU) sagte, gibt es im Ortsteil Heusweiler sogar 78 Vereine. Aber: „Die können wir nicht alle finanziell unterstützen, deshalb haben wir uns Prioritäten gesetzt.“

Gefördert werden Vereine, die sich bei Veranstaltungen der Gemeinde einbringen. Eine besondere Förderung erhalten jene, die eine intensive Jugendarbeit betreiben. Deshalb bekommen die Jugendfeuerwehr, die Karnevalsgesellschaft HKG, der Ringerclub AC Siegfried, der Judo- und Ju-Jutsu-Club, der Tennisclub, die DJK-Tischtennis, der Turnverein und der Fußballclub VfB jeweils 250 Euro. Mit je 150 Euro werden die Fördervereine Ölmühle und Grundschule Dilsburg, die Musikgruppe Schalom, der Schiller-Chor, die katholische Bücherei und die Dorfgemeinschaft Hirtel unterstützt. Und je 100 Euro gehen an den Verein für Industriekultur und Geschichte, die Chorgemeinschaft Heusweiler/Eiweiler, den Heimatkundlichen Verein Köllertal, das Zupforchester Heusweiler/Dilsburg, den Kneippverein, den evangelischen Bläserkreis, den Schützenverein Hubertus, den Kegelsportclub Dilsburg, die THW-Jugend, den Jugendkreis der ERS Heusweiler sowie an die Jugendgruppen des DRK, der evangelischen und der katholischen Kirche. Auf Vorschlag von Vera Geißinger (Linke) soll für das nächste Jahr geprüft werden, ob auch Ehrenamtliche unterstützt werden können. Man will sich deren Engagement gegebenenfalls „vor Ort“ ansehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung