| 20:31 Uhr

Pferde, Ziegen und Co.
Gefängnis-Ziegen und andere Gnadenhof-Geschichten

 Auf dem „Gnadenhof“ im Heusweiler Ortsteil Eiweiler, betrieben vom Ehepaar Jutta und Lothar Braun, werden die verschiedensten Tiere betreut. Meist sind es „Nutztiere“ aus der Landwirtschaft, die zum Beispiel aus schlechter Haltung befreit oder von ihren vorherigen Haltern nicht mehr versorgt werden konnten. Jetzt hat Jutta Braun, gemeinsam mit Thomas Noll, auch ein Buch herausgebracht: „Die Tiere vom Gnadenhof Eiweiler – Von Pferde-Schafen, Gefängnis-Ziegen und außergewöhnlichen Tierfreundschaften“.  Es gehe dabei um „skurrilen, ernsten, heiteren, aber vor allem unterhaltsamen Geschichten – nicht nur für Kinder“, so Lothar Braun. Man erfahre in dem Buch zum Beispiel, „wieso das Schaf Manfred dachte, es wäre ein Pferd, warum die Ziege Tiffany im Gefängnis saß und warum Ziege Pünktchen dauernd ausgebrochen ist – doch dann zufrieden mit der Herde graste
Auf dem „Gnadenhof“ im Heusweiler Ortsteil Eiweiler, betrieben vom Ehepaar Jutta und Lothar Braun, werden die verschiedensten Tiere betreut. Meist sind es „Nutztiere“ aus der Landwirtschaft, die zum Beispiel aus schlechter Haltung befreit oder von ihren vorherigen Haltern nicht mehr versorgt werden konnten. Jetzt hat Jutta Braun, gemeinsam mit Thomas Noll, auch ein Buch herausgebracht: „Die Tiere vom Gnadenhof Eiweiler – Von Pferde-Schafen, Gefängnis-Ziegen und außergewöhnlichen Tierfreundschaften“. Es gehe dabei um „skurrilen, ernsten, heiteren, aber vor allem unterhaltsamen Geschichten – nicht nur für Kinder“, so Lothar Braun. Man erfahre in dem Buch zum Beispiel, „wieso das Schaf Manfred dachte, es wäre ein Pferd, warum die Ziege Tiffany im Gefängnis saß und warum Ziege Pünktchen dauernd ausgebrochen ist – doch dann zufrieden mit der Herde graste FOTO: Lothar Braun
Heusweiler. Auf dem „Gnadenhof“ im Heusweiler Ortsteil Eiweiler, betrieben vom Ehepaar Jutta und Lothar Braun, werden die verschiedensten Tiere betreut. Meist sind es „Nutztiere“ aus der Landwirtschaft, die zum Beispiel aus schlechter Haltung befreit oder von ihren vorherigen Haltern nicht mehr versorgt werden konnten. red

Jetzt hat Jutta Braun, gemeinsam mit Thomas Noll, auch ein Buch herausgebracht: „Die Tiere vom Gnadenhof Eiweiler – Von Pferde-Schafen, Gefängnis-Ziegen und außergewöhnlichen Tierfreundschaften“. Es gehe um „skurrilen, ernsten, heiteren, aber vor allem unterhaltsamen Geschichten – nicht nur für Kinder“, so Lothar Braun. Man erfahre in dem Buch zum Beispiel, „wieso das Schaf Manfred dachte, es wäre ein Pferd, warum die Ziege Tiffany im Gefängnis saß und warum Ziege Pünktchen dauernd ausgebrochen ist – doch dann zufrieden mit der Herde graste.“ Das Vorwort ist von Nina Ruge.


Softcover-Buch: 14,99 Euro (ISBN 978-3-748520-00-9); E-Book: 8,49 Euro (ISBN 978-3-748520-76-4).

 Jutta Braun – mit Huhn – will mit ihrem Buch auch den Gnadenhof Eiweiler unterstützen.
Jutta Braun – mit Huhn – will mit ihrem Buch auch den Gnadenhof Eiweiler unterstützen. FOTO: Lothar Braun