Weinfest in Obersalbach geht neue Wege

Ein Fest nicht nur für Weinfreunde : In 60 Weinen um die Welt

Das Weinfest entführt in seinem eigens aufgebauten Weindorf diesmal erstmals auch nach Übersee. Zudem locken wieder kulinarische Spezialitäten.

Eine Weinreise rund um die Welt – dazu laden der Verein für Kultur und Brauchtum und die Tennisfreunde beim 17. Obersalbacher Weinfest ein. Mit 60 Weinen können die Besucher am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juni, auf Entdeckungstour um den Globus reisen. Ausgangspunkt ist Europa: An sieben Ständen gibt es Weine und Sekte aus den besten Anbaugebieten Deutschlands, Frankreichs, Luxemburgs, Italiens und Spaniens.

Neu in diesem Jahr: Bei einer Weinprobe kann die Weinwelt aus Übersee verkostet werden. Frank Roeder, Mitglied im Verein für Kultur und Brauchtum und einer von deutschlandweit nur acht „Master of wine“, stellt Weine aus Australien, Neuseeland, Südafrika sowie Nord- und Südamerika vor. Wie kaum ein Zweiter kennt Roeder Weine, Winzer und Wissenswertes über den Wein – und kann das unterhalt­sam und mit Witz vermitteln. 

Das Weinfest beginnt am Samstag um 17 Uhr. Nach der offiziellen Eröffnung spielt ab 19.30 Uhr die Band „Kai squared“ von Kai Sonnhalter und Kai Werth. Am Sonntag geht es ab 11 Uhr weiter. Nach der Weinprobe mit Frank Roeder (14 Uhr) besucht um 15 Uhr die saarländische Weinkönigin Lisa III. das Fest. Ebenfalls ab 15 Uhr spielt das Jugendorchester des MV Schwarzenholz.

Die Teilnahme an der Übersee-Weinprobe am Sonntag ab 14 Uhr kostet 25 Euro. Anmeldungen sind am Italienstand möglich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung