| 19:11 Uhr

Wein und feine Häppchen schmecken auch bei Regen

Ernst Prediger, Horst Klasen, Dieter Saar und Kilian Näckel (von links) stoßen auf das 14. Obersalbacher Weinfest an. Foto: Andreas Engel
Ernst Prediger, Horst Klasen, Dieter Saar und Kilian Näckel (von links) stoßen auf das 14. Obersalbacher Weinfest an. Foto: Andreas Engel FOTO: Andreas Engel
Obersalbach. "Das Weinfest in Obersalbach ist das beste, das ich kenne", meinte der Illinger Weinkenner Dieter Saar (75). Erwin Neidig aus Heusweiler setzte noch einen drauf, er sagte, dass Obersalbach insgesamt ein wunderschöner Ort sei und das Weinfest gewissermaßen das Sahnehäubchen darstelle. eng



Zum 14. Mal veranstalteten am Wochenende die Tennisfreunde und der Verein für Kultur und Brauchtum Obersalbach das Weinfest im Schatten der Kirche Maria König. Aber auch der Schutz der Kirche half nicht viel, denn das Wetter machte den Verantwortlichen rund um Horst Klasen, Ernst Prediger und Ortsvorsteher Kilian Näckel das Feiern nicht eben leicht. Die Schauer trübten die Laune ein wenig. Aber die Weinfreunde genossen auch bei trüber Witterung die Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Ob Rotweine, Weißweine oder Rosé - die Weinstuben waren umlagert, man tauschte sich aus in weinseligem Kenntnisreichtum. Und dann gab es ja noch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das von Horst Klesen und Werner Frey mit "Rock meets Wine" und Axel Schweizer ("Fisherman") gestaltet wurde. Ein besonderer Höhepunkt ist immer wieder der Besuch der saarländischen Weinkönigin: Lisa II. hielt mit ihrer Prinzessin Anna Hof. Für 20 Euro konnten die Weinkenner bei einer Weinblindprobe mit Fachmann Frank Roeder ihren Kenntnisstand in Sachen Rebensaft überprüfen. Guter Wein und gutes Essen gehören zusammen. Der aus Obersalbach stammende Kochkünstler Christian Haas zauberte an der Steakbar. Dort bereitete Haas mit seinen Leuten Köstlichkeiten vom Rind, Schwein und Lamm zu. Und natürlich durften die beliebten Winzerklöße und die Wildpfanne nicht fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren