Blasmusik im Wengenwald: Waldfest mit Blasmusik in Eiweiler

Blasmusik im Wengenwald : Waldfest mit Blasmusik in Eiweiler

Blasmusik in ihrer ganzen Vielfalt bietet von Samstag, 7. Juli, bis Montag, 9. Juli, das Waldfest des Musikvereins Eiweiler im Wengenwald. „Jung, originell, frisch – und wenn’s sein muss auch frech“, verspricht der 2. Vorsitzende des Musikvereins, Siegfried Lambert.

Den Auftakt macht am Samstag ab 19 Uhr „Die Polyrhythmische“, junge Musikerinnen und Musiker, die mit origineller Blasmusik, aber auch mit Schlager und Pop begeistern wollen. Danach spielt die „FKK-Band“ (Forst-Kapelle Oberes Köllertal), in dieser Besetzung exklusiv nur beim Waldfest zu hören.

Am Sonntag sind ab dem Frühschoppen um 11 Uhr die Musikvereine Riegelsberg, Schwarzenholz, Differten, Eppelborn und Gresaubach zu Gast. Auch am Montag ist der Waldfestplatz für alle Musikbegeisterten und Hungrigen ab 11 Uhr geöffnet. Beim Kinder- und Jugendnachmittag ab 14 Uhr gibt’s dann Spiele, aber auch eine Instrumentenausstellung mit Schnupperunterricht für alle, die Interesse am Musizieren haben.

Wie es sich anhört, wenn Kinder und Jugendliche ein Instrument spielen können, das zeigt ab 16.30 Uhr das Jugendorchester des Musikvereins. Am Montagabend ab 18.30 Uhr erwartet die Gäste ein besonderes Konzert: Erstmals spielt im Wengenwald die böhmisch-mährische Blaskapelle Saaravanka mit ihrem Dirigenten Frank Lambert. Traditionelle Blasmusik, technisch perfekt und stimmungsvoll vorgetragen, zeichnet diese Formation aus. Für ausgelassene Stimmung bis spät in die Nacht will danach wieder die FKK-Band sorgen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung