| 21:19 Uhr

Von der leckeren Tomate bis zur blühenden Blumenpracht

Numborn/Kutzhof. Zur gemeinsamen Pflanzenbörse trafen sich wieder einmal die Freunde der beiden Obst- und Gartenbauvereine aus Kutzhof und Numborn. Auf dem Vorplatz der Numborner Burgschenke, unter dem schützenden Blätterdach der wunderschönen Kastanie, begrüßten die beiden Vorsitzenden Patrick Zeimetz (Kutzhof) und Dieter Kuhn (Numborn) eine große Zahl an Pflanzenfreunden und Kennern

Numborn/Kutzhof. Zur gemeinsamen Pflanzenbörse trafen sich wieder einmal die Freunde der beiden Obst- und Gartenbauvereine aus Kutzhof und Numborn. Auf dem Vorplatz der Numborner Burgschenke, unter dem schützenden Blätterdach der wunderschönen Kastanie, begrüßten die beiden Vorsitzenden Patrick Zeimetz (Kutzhof) und Dieter Kuhn (Numborn) eine große Zahl an Pflanzenfreunden und Kennern. Es ging dabei weniger um Geschäft und Umsatz, wie die beiden Vorsitzenden betonten, sondern vielmehr um den Austausch von Informationen und Erfahrungen. So wurden Pflänzchen verschenkt, getauscht, aber auch verkauft. Die vielen Besucher am Samstagnachmittag unter der Kastanie in Numborn, dem vielleicht schönsten Platz im Dorf, konnten aus einem reichhaltigen Angebot an Setzlingen der verschiedenen Sorten von Nutz- und Zierpflanzen wählen. Darunter waren Gurken, Tomaten, Paprika, aber auch Kräuter und blütenprächtige, heimische Blumen. Und für das leibliche Wohl war natürlich ebenfalls bestens gesorgt. Darin hat Familie Kuhn jahrzehntelange Erfahrung, betrieben sie doch bis vor drei Jahren das Lokal Burgschenke. Die Pflanzenbörse findet im Wechsel in Numborn und Kutzhof statt. Der Obst- und Gartenbauverein Kutzhof hat nach seiner Renaissance heute wieder 85 Mitglieder, fast so viele Mitglieder zählt der Numborner Verein. Der Erlös der Pflanzenbörse und des Verkaufs der Firma Gross aus Kutzhof, so Zeimetz, werde der Jugendarbeit der beiden Vereine zur Verfügung gestellt. eng