| 20:41 Uhr

Volles Programm
Von Beachvolleyball bis Bogenschießen

Bogenschießen gehört zum Angebot beim gemeinsamen Schülerferienprogramm der Gemeinden Heusweiler und Riegelsberg.
Bogenschießen gehört zum Angebot beim gemeinsamen Schülerferienprogramm der Gemeinden Heusweiler und Riegelsberg. FOTO: Thomas Wieck
Heusweiler/Riegelsberg. Beim gemeinsamen Ferienprogramm der Gemeinden Heusweiler und Riegelsberg können Schüler nicht nur Sportarten testen. Von Michael Emmerich

Diesen Freitag ist letzter Schultag, danach beginnen die Sommerferien. „Die liegen diesmal extrem früh. Deshalb war es ein bisschen hektisch, die Termine zusammenzubekommen“, sagt Petra Laufer. Sie koordiniert für die Gemeinde Riegelsberg das gemeinsame Schülerferienprogramm mit der Gemeinde Heusweiler. Dort ist Regine Busch zuständig. Und zusammen haben sie wieder ein interessantes Angebot auf die Beine gestellt. „Mit rund 100 Veranstaltungen“, berichtet Busch.


„Wir haben die Volkshochschule in Riegelsberg mit ins Boot genommen“, betont Petra Laufer. Carolin Lehberger, die neue Direktorin der VHS des Regionalverbandes, sei selbst sehr aktiv am Programm beteiligt. So bietet die Diplom-Pädagogin zum Beispiel am Freitag, 6. Juli, 14 bis 17 Uhr, eine Kreativwerkstatt Filzen im Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt in der Buchschacher Straße in Riegelsberg an. Mit der Elterninitiative für ein kinderfreundliches Riegelsberg können Jungen und Mädchen einen spannenden Tag in der Wildnis erleben. Mit Coach Wolfgang Wagner werden Kinder ab acht Jahren „Baumarten kennenlernen, auf die Suche nach essbaren Pflanzen gehen, Zunder und Brennholz sammeln, in einem echten Tipi Indianerschmuck herstellen“, heißt es in der Broschüre zum Schülerferienprogramm. Abends werden am Lagerfeuer Würstchen gegrillt. Und wer möchte, der kann, mit Einverständnis der Eltern, im Tipi übernachten.

Mit vielen Sportarten können sich Kinder und Jugendliche in den Sommerferien vertraut machen. Beispielsweise mit Beachvolleyball, Bogenschießen, Tennis, Tanzen, Turnen und Schach. Es gibt eine Wanderung durch das naturnahe Köllertal, von den Steppenrindern zur Wildvogelauffangstation in Püttlingen. Der Gnadenhof in Eiweiler stellt sich ebenso vor wie das Technische Hilfswerk in Riegelsberg oder der Angelsportverein in Walpershofen. Und die Gemeinde Heusweiler bietet wieder die beliebten Fahrten an, etwa zum Kirkeler Burgsommer, zum Landesmuseum für Technik in Mannheim oder in den Holiday Park Hassloch.



„Eine Mischung aus bewährten und neuen Angeboten“, nannte Heusweilers Bürgermeister Thomas Redelberger (CDU) bei der Präsentation im Rathaus das Programm, das am kommenden Montag, 25. Juni, startet. Dann, am ersten Ferientag, haben Besucher bis zu 16 Jahren freien Eintritt ins Riegelsberger Freibad. Ebenso am Freitag, 3. August, dem letzten Tag der Sommerferien. Redelbergers Riegelsberger Amtskollege Klaus Häusle (SPD) ergänzte: „Schön, dass die Kinder und Jugendlichen immer wieder neue Sachen ausprobieren können. Das werden erlebnisreiche Tage.“

Die Broschüre zum Schülerferienprogramm ist in Schulen und Kindergärten kostenlos erhältlich, auch in den Rathäusern von Heusweiler und Riegelsberg, in Banken und Geschäften. Die Terminaufstellung ist darüber hinaus im Internet unter www.riegelsberg.de oder www.heusweiler.de zu finden.