Volleys vom TV Holz mit Sorgen zum VC Neuwied

Volleys vom TV Holz mit Sorgen zum VC Neuwied

"Wir müssen uns jetzt wieder stabilisieren und trotz der verletzungsbedingten Ausfälle zu unserem Spiel zurückfinden", sagt Jörn Riemenschneider, Trainer der Prowin Volleys des TV Holz , und spricht damit die heikle Situation seiner Mannschaft an.

Vor zwei Wochen verlor Holz zwei wichtige Spielerinnen: US-Amerikanerin Rachel Olinyk (Kreuzband) und Diagonalspielerin Svenja Zapp (Knöchel) verletzten sich. Olinyk fällt für den Rest der Saison aus und auch Zapp wird länger fehlen. Vor einer Woche dann verlor der TVH gegen den VV Grimma die zehnte Partie in Folge in der 2. Bundesliga Süd. Damit steht die Mannschaft ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz. An diesem Samstag nun sind die Holzerinnen um 19 Uhr beim Tabellenvierten VC Neuwied 77 zu Gast - eine weitere schwere Aufgabe. "Wir müssen unsere derzeitige Situation so akzeptieren und weiter an uns arbeiten", sagt der Trainer dennoch unverdrossen.