Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Volleyball: TV Holz will in Erfurt der Rechnerei ein Ende bereiten

Holz. Dieter Gräbner

Es sieht gut aus in Sachen Klassenverbleib für die Prowin Volleys TV Holz . Vier Spieltage vor Saisonschluss stehen sie auf Platz sechs der 2. Volleyball-Bundesliga der Frauen. Rein rechnerisch fehlen noch drei Punkte, doch das ist nur Mathematik. "Rein rechnerisch ist der Klassenverbleib noch nicht in trockenen Tüchern, gefühlt aber schon. Wir haben neun Punkte in Folge geholt, haben noch zwei Heimspiele gegen Teams, die hinter uns stehen - es müsste alles gegen uns laufen, wenn da noch etwas schief gehen sollte", sagt Pressesprecher Dirk Reckstadt. Damit jede Rechnerei aufhört, will Holz am Sonntag, 15 Uhr, in Erfurt die drei theoretisch fehlenden Punkte holen.

Erfurt steht auf Platz neun, vier Zähler hinter Holz . Doch in der Vorrunde hat das SWE Volley-Team dem TV Holz eine 0:3-Heimniederlage beigebracht. Die erste in dieser Saison, weshalb Holz Revanche will. Reckstadt sagt: "Nach drei Siegen in Folge ist die Mannschaft hoch motiviert. Unmöglich ist eine Revanche nicht." Maike Herrmann, die sich im Heimspiel gegen Grimma (3:1) am Fußgelenk verletzt hatte, ist in Erfurt dabei. "Ich habe schon eine Zeit lang Probleme mit dem linken Fuß und bin seltsam abgesprungen. Aber es ist nichts passiert", sagt sie.

Da Holz vom frühzeitigen Ligaverbleib ausgeht, laufen die Planungen für die nächste Saison. "Unser Ziel ist es, die jetzige, erfolgreiche Mannschaft im Kern zusammenzuhalten", sagt Reckstadt. Auch nach neuen Spielerinnen schaut Holz sich um, erste Kontakte sind geknüpft.

Der TV Holz fährt am Sonntag mit einem Reisebus nach Erfurt und direkt nach dem Spiel wieder zurück. Wer mitfahren will, kann sich unter Telefon (0 68 06) 4 99 98 05 anmelden.