Volleyball: TV Holz spielt frei auf und fährt deutlichen Sieg ein

Volleyball: TV Holz spielt frei auf und fährt deutlichen Sieg ein

Der TV Holz hat beim Tabellenletzten TSV Schmiden einen 3:0-Erfolg gefeiert. „An diese Leistung und die Dominanz in allen Spielelementen können wir anknüpfen“, sagt Außenannahme-Spielerin Denise Linz.

"Seit mehr als einem Jahr haben wir kein Liga-Spiel mehr so klar gewonnen", sagte Denise Linz, Außenannahme-Spielerin des TV Holz , nach dem Sieg ihrer Mannschaft in der 3. Volleyball-Liga Süd. Der Zweitliga-Absteiger gewann mit 3:0 (25:9, 25:16, 25:21) beim Tabellenletzten TSV Schmiden. Nicht nur das Ergebnis war deutlich - auch der Blick auf die Uhr sagt alles über die Partie aus: In nur 58 Minuten erspielte sich Holz den zweiten Sieg im dritten Saisonspiel. Die Mannschaft von Trainer Jörn Riemenschneider belegt nun den fünften Tabellenplatz.

"Die Spielerinnen haben frei aufgespielt und eine tolle Mannschaftsleistung abgerufen", sagte Riemenschneider. Gleich zu Beginn zeigte sich im Spiel am vergangenen Samstag die Überlegenheit seiner Auswahl. Mit vier Punkten in Folge eröffnete Holz die Partie - und baute den Vorsprung aus. Der TV gewann den ersten Durchgang mit 16 Punkten Unterschied. Es lief rund auf Seiten der Gäste. Lisa Riedel gestaltete als Zuspielerin ein variables Angriffsspiel, die Annahme lief prima, und die Abwehr stand solide.

Ihre Dominanz büßten die Holzerinnen nach dem ungefährdeten Gewinn des zweiten Durchgangs im letzten etwas ein: Nach einem Rückstand von vier Punkten gewann Holz jedoch den dritten Satz mit vier Punkten Unterschied. "Dieser 3:0-Sieg tut uns sehr gut", sagte Linz, die mit dem TV Holz am kommenden Samstag um 19.30 Uhr den Tabellenzehnten Eintracht Frankfurt in der Multifunktionshalle der Saarbrücker Sportschule erwartet: "An diese Leistung und die Dominanz in allen Spielelementen können wir anknüpfen."