1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Volleyball: TV Holz geht beim Tabellenletzten VC Offenburg unter

Volleyball: TV Holz geht beim Tabellenletzten VC Offenburg unter

Volleyball-Zweitligist Holz hat am Samstag einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der Aufsteiger kassierte in Offenburg eine 0:3-Niederlage. Holz war in der Partie beim Schlusslicht in allen Belangen unterlegen – und machte viele Fehler.

Der TV Holz ist in der 2. Volleyball-Bundesliga für Überraschungen gut: Gewann er sein letztes Auswärtsspiel mit 3:0 beim damaligen Tabellenzweiten VV Grimma, so fing er sich am vergangenen Samstag genauso unerwartet eine 0:3-Niederlage (19:25, 23:25, 20:25) beim Tabellenletzten VC Offenburg ein.

Im Gegensatz zu Holz fand Offenburg gleich ins Spiel und setzte den Aufsteiger mit starken Aufschlägen unter Druck. Die Abwehr der Gastgeberinnen wehrte viele schwierige Bälle ab. Und der Angriff um Nationalspielerin Svenja Engelhardt spielte variabel und mit einer guten Blockarbeit. Holz lag im ersten Satz schnell mit sechs Punkten zurück und verlor diesen mit 19:25. Im zweiten Durchgang erwischte der Aufsteiger den besseren Start und führte bis zum 10:5. Doch wieder brachte Offenburg den TV mit Aufschlägen ins Wanken - und der Satz ging mit 25:23 an den Tabellenletzten. Der TV hielt die Partie im dritten Satz bis zum 18:18 offen. Dann führten Fehler zum 20:25-Satzverlust - und somit nach 75 Minuten Spielzeit zum 0:3-Endstand.

"Offenburg hat uns nicht ins Spiel kommen lassen. Dazu konnten wir unsere Stärken im Aufschlag und in der Annahme nicht optimal nutzen. Wir haben gerade im Aufschlag eine hohe Fehlerquote gehabt. Im Großen und Ganzen war das nicht unser bestes Spiel", sagte die Holzer Zuspielerin Lisa Riedel, die zur wertvollsten Spielerin der Partie auf Seiten des TV Holz gewählt wurde. Außenangreiferin Maike Herrmann erklärte: "Wir haben zu viele Fehler gemacht und unsere druckvollen Aufschläge, welche uns normalerweise aus- und stark machen, nicht gebracht." Holz bleibt nach der Niederlage Tabellensiebter.