| 00:00 Uhr

Volleyball: TV Holz feiert nach starkem Endspurt den Auswärtssieg

Holz. Mit einem 3:2-Sieg beim Tabellennachbarn TG Bad Soden haben die Prowin Volleys TV Holz ihren achten Platz in der 2. Volleyball-Bundesliga der Frauen stabilisiert. 100 Zuschauer erlebten dabei einen Krimi, in dem Holz die ersten beiden Sätze jeweils hauchdünn mit 25:23 und 25:22 gewann, die folgenden beiden Sätze aber ebenso knapp mit 22:25 und 23:25 verlor."Wir hatten einen guten Start erwischt, aber danach kam Bad Soden immer wieder heran", sagte Teamkapitän Lisa Riedel. Dieter Gräbner

Vielleicht spielte eine Fingerverletzung von Maxi Schröck eine Rolle, die sie sich beim ersten Ball im dritten Satz zuzog. Zwar konnte Schröck später weiterspielen, doch Holz war aus dem Tritt geraten, wurde gegen Ende der Sätze hektisch und machte Fehler. Volle Konzentration bewies Holz aber im Tie-Break, in dem die Saarländerinnen schnell mit 4:1 vorne lagen und mit einer 8:3-Führung die Seiten wechselten. Die Führung ließ sich Holz nicht mehr nehmen und gewann 15:6. "Es war, wie immer gegen Bad Soden, ein heiß umkämpftes Spiel. Wir sind sehr glücklich, dass wir als Sieger vom Platz gegangen und zwei wichtige Punkte mit nach Hause gebracht haben", sagte Riedel. Zur wertvollsten Spielerin des TV Holz wurde erstmals Svenja Conrad ausgezeichnet.