1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Volleyball: Holz holt trotz Bestbesetzung keine Punkte

Volleyball: Holz holt trotz Bestbesetzung keine Punkte

Die Volleyballerinnen des TV Holz haben am Samstag beim MTV Stuttgart II überraschend klar mit 0:3 verloren. Obwohl alle Holzer Spielerinnen antreten konnten, hielt der Zweitliga-Aufsteiger lediglich im zweiten Satz mit.

Eine unerwartet deutliche 0:3-Niederlage (15:25, 22:25, 19:25) haben die Prowin Volleys TV Holz in der 2. Volleyball-Bundesliga der Frauen beim Tabellennachbarn MTV Stuttgart II kassiert. Obwohl Holz im Auswärtsspiel am Samstagabend in Bestbesetzung antrat, fand das Team gegen die jungen Stuttgarterinnen nie richtig ins Spiel.

Holz startet ganz schlecht. Bereits im ersten Satz dominierte Stuttgart durch eine kompakte Annahme, druckvolle Angriffe und starke Angaben. Der Holzer Block konnte vor allem gegen die erstligaerfahrene Elena Kiesling nichts ausrichten, die Saarländerinnen verloren den Satz klar mit 15:25. In den zweiten Satz startete Holz deutlich besser. Jetzt passten die Angaben und im Angriff spielten die Gäste strukturierter und konsequenter. Schnell führte Holz mit 5:1. Bei der ersten technischen Auszeit führte Holz noch mit 8:6, doch Stuttgart holte Punkt um Punkt auf. Die Angaben der Gastgeberinnen brachten den TV Holz zunehmend in Schwierigkeiten, die Annahmefehler häuften sich und Holz lag bei der zweiten technischen Auszeit schon 13:16 zurück. Diesen Drei-Punkte-Rückstand machte die Mannschaft von Trainerin Doris Wandel nicht mehr wett, auch Satz zwei war mit 22:25 verloren.

Im dritten Satz schienen die Holzer Frauen nicht mehr an die Wende zu glauben. Stuttgart beherrschte jetzt Spiel und Gegner ganz klar. Holz kam mit den starken Außenangriffen und den Angaben der gastgebenden Stuttgarterinnen nicht mehr zurecht und lag schnell mit 6:12 hinten. Stuttgart zog noch deutlicher davon, erst gegen Spielende konnte Holz durch einige starke Angaben noch ein paar Punkte gut machen, verlor aber auch diesen Satz mit 19:25. "Wir haben heute gegen starke Stuttgarter wegen zu inkonsequenten Spiels verloren und keinen guten Tag erwischt. Im Vergleich zum Hinspiel (3:1 für Holz , Anm. d. Red.) hat sich Stuttgart enorm gesteigert. Aber so ist das im Sport, nächste Woche geht's weiter", sagte die Holzer Außenangreiferin Svenja Conrad. Zur besten Holzer Spielerin wurde Zuspielerin Lisa Riedel gewählt.