1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Vehemente Forderung nach neuer Kita in Wahlschied

Ortsrat Wahlschied wird massiv mit Forderung nach Kita : Neue Kindertagesstätte an der Kulturhalle?

Nach dem Motto „Wahlschied first“ plädiert der Ortsrat vehement für eine neue Kita. Gemeinde Heusweiler verfolgt andere Pläne.

Einstimmig fordert der Wahlschieder Ortsrat die Heusweiler Gemeindeverwaltung dazu auf, eine neue Kindertagesstätte in Wahlschied zu bauen. Der Neubau solle auf dem Gelände der Sport- und Kulturhalle entstehen, in Modulbauweise und soll für mindestens fünf Gruppen – zwei Regel- und drei Krippengruppen – ausreichend sein. Und er solle auf mindestens sieben Gruppen erweiterbar sein.

Im kommenden Jahr sollen die Planungen beginnen, im Jahr 2022 soll der Neubau fertig sein, fordert der Ortsrat. Und er betont, dass es keine Bitte, sondern eine Forderung ist. Den Antrag dazu hatte die SPD gestellt. Ihre Sprecherin, Jenny Fahrenkamp, erinnerte daran, dass der Ortsrat bereits im Oktober 2019 beantragt hatte, die bestehende Kita in der Vorstadtstraße auszubauen. Der Antrag sei aber weder im Heusweiler Gemeinderat noch in den Ausschüssen auf die Tagesordnung gesetzt worden. „Dabei ist der Bedarf an Kitaplätzen in Wahlschied sehr hoch“, meint Fahrenkamp.

Weil die Gemeindeverwaltung auf den Antrag zur Kita-Erweiterung nicht reagiert habe, fordere man jetzt den Neubau einer Kita an der Sport- und Kulturhalle, sagte Ortsvorsteher Reiner Zimmer (SPD). Zudem sei die „Bring- und Abholsituation“ für die Kinder an der Sport- und Kulturhalle deutlich entspannter, als in der Vorstadtstraße. Und die Kinder könnten die Sport- und Kulturhalle bei Bedarf sogar mit nutzen.

Das Kitagelände in der Vorstadtstraße, das die Gemeinde Heusweiler zwischenzeitlich von der evangelischen Kirchengemeinde erworben hat, könne man „für andere Dinge nutzen“, sagt Ortsvorsteher Reiner Zimmer.

Jörg Schwindling Foto: dg Foto: dg
Reiner Zimmer Foto: Fred Kiefer

Der in der Ortsratssitzung anwesende Erste Beigeordnete der Gemeinde, Jörg Schwindling (CDU), wies darauf hin, dass der Heusweiler Gemeinderat ein Schul- und Entwicklungskonzept beschlossen habe, das den Ausbau der Grundschule Eiweiler sowie den Neubau von Kindertagesstätten in Eiweiler und in der Heusweiler Schillerstraße vorsieht. „Wenn jetzt sieben Ortsräte kommen und beschließen, dass in ihren Ortsteilen eine neue Kita gebaut werden muss, drehen wir uns im Kreis, weil ja bereits ein Entwicklungskonzept besteht“, sagte Schwindling. Der Hinweis interessierte den Wahlschieder Ortsrat wenig. „Was die anderen Ortsteile beschließen, ist uns egal. Wir bestehen auf einem Neubau in Wahlschied“, erklärte Zimmer.