| 20:50 Uhr

Hermann Karrenbauer
Unermüdlicher Übungsleiter hört mit 85 Jahren auf

 Hermann Karrenbauer (hinten links) und das Fußballtennis-Team im Sommer 2015, als die BSG Heusweiler 50-jähriges Bestehen  feierte. Karrenbauer war 35 Jahre in gleich vier Sparten Übungsleiter und hört nun, mit 85, auf.
Hermann Karrenbauer (hinten links) und das Fußballtennis-Team im Sommer 2015, als die BSG Heusweiler 50-jähriges Bestehen  feierte. Karrenbauer war 35 Jahre in gleich vier Sparten Übungsleiter und hört nun, mit 85, auf. FOTO: Carolin Merkel
Holz. 35 Jahre lang war Hermann Karrenbauer bei der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Heusweiler als Übungsleiter in den Sparten Fußballtennis, Wassergymnastik, Schwimmen und Kegeln aktiv. Jetzt, im Alter von 85 Jahren, hört er auf. Von Fredy Dittgen

„Es reicht. Jetzt müssen es andere machen“, sagte Karrenbauer der Saarbrücker Zeitung. Karrenbauer wurde am 14. Mai 1933 geboren. Der frühere Industriemeister bei den Röchlingschen Stahlwerken war zeitlebens ein begeisterter Schwimmer. Nach einem Arbeitsunfall musste er seine aktive Karriere beenden, schloss sich aber der BSG Heusweiler an und feierte dort weiter sportliche Erfolge. So wurde er insgesamt sieben Mal Deutscher Meister und mehrfacher Saarlandmeister in verschiedenen Schwimmdisziplinen, zudem gewann er 1996 bei den Europameisterschaften in Luxemburg eine Medaille. Von Verbandsseite wurde Karrenbauer ebenfalls mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Goldenen Verbandsehrennadel. Seine Vereinskameraden betonen, dass er für die Jüngeren im Verein ein Vorbild sei, dem sie nacheifern wollen. „Aber alles hat ein Ende, aus familiären Gründen höre ich jetzt als Übungsleiter auf“, so Karrenbauer. Seine Tätigkeiten in der BSG Heusweiler werden aber nicht auf Null gefahren. Karrenbauer wird sich weiterhin bei der BSG als Schiedsrichter bei Fußballtennis-Turnieren einbringen und beim Kegeln als „Anschreiber“ betätigen.