Volleyball-Drittligist nähert sich der Spitze: TV Holz zeigt seine beste Saisonleistung

Volleyball-Drittligist nähert sich der Spitze : TV Holz zeigt seine beste Saisonleistung

Volleyball-Drittligist besiegt zuhause den SV Karlsruhe-Beiertheim mit 3:0 und pirscht sich an die Tabellenspitze heran.

Der Volleyball-Drittligist TV Holz hat den SV Karlsruhe-Beiertheim mit 3:0 (25:23, 25:20, 25:21)  und sich in der Tabelle an den Gästen vorbeigeschoben. Die Holzerinnen haben mit ihrem Heimsieg am vergangenen Sonntag einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde den Anschluss an die Spitze hergestellt. Tabellenführer SV Sinsheim hat drei Punkte und ein Spiel mehr.

 „Das war unser bestes Saisonspiel in allen Bereichen. Da gibt es nix zu meckern“, erklärte Der Holzer Trainer Ralf Dodler. Er hatte mit Trainerkollege Patrick Fielker seine Mannschaft gut auf den Aufsteiger eingestellt. „Unsere Zuspielerin Tina Alles hat ein super Spiel gemacht. Wir haben das Spiel schnell gehalten auf allen Positionen und waren zu schnell für den Mittelblock auf der anderen Seite“, erklärt Dodler.

Der TV Holz bestimmte vor etwa 250 Zuschauern in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler die Partie. Die Gastgeberinnen sicherten sich durch gute Blockarbeit Punkte und setzten sich über 5:2, 13:8 und 17:10 auf 22:13 ab. Die Gäste kamen danach zwar heran, der erste Satz ging aber mit 25:23 an den TV Holz.

In der Folge wiederholte sich das Bild aus dem ersten Satz. Die Holzerinnen erspielten sich eine 4:0-Führung. Von Abstimmungsschwierigkeiten und Ungenauigkeiten im Zuspiel -  Probleme, die in den vergangenen Spielen öfter auftraten - warauf Seiten der Gastgeberinnen kaum etwas zu sehen. Der SV spielte gut, aber der TV Holz war kämpferisch wie spielerisch eine Nummer zu groß. Gerade in langen Ballwechseln gab Dodlers Mannschaft keinen Ball verloren. Sie hatte am Ende meistens die größeren Kraftreserven. Einzig drei Aufschläge, die im Netz landeten, sorgten für ein wenig Unruhe im Holzer Spiel und brachten den SV Karlsruhe-Beiertheim in Schlagdistanz (16:15). Aber Holz legte nach und sicherte sich Satz zwei nach einem Schmetterball von Jess Keller Satz mit 25:20.

Im dritten Durchgang begann  der TV Holz furios und zwang Gäste-Trainer Sebastian Kaschub, dessen Mannschaft mit 0:5 zurücklag, zu einer Auszeit, die ihre Wirkung verfehlte. Der TV legte Punkt um Punkt nach. Beim 20:11 schien das  Spiel gelaufen. Doch abermals konnten die Gäste den Rückstand verkürzen. Sie kamen bis auf 21:22 heran. Aber dann fand Alica Zimmer eine Lücke im Mittelblock. Sie schlug einen Ball in die Feldmitte – das 23:21. Und erneut Zimmer sorgte mit ihrem Punkt  zum 24:21 für drei Matchbälle. Beim ersten blieb der Ball auf Seiten der Gäste im Netz hängen – der sechste Sieg im neunten Saisonspiel war geschafft.

Weiter geht es für den Tabellenvierten Holz am 9. Dezember um 19.30 Uhr mit Spiel beim Tabellensechsten TV Villingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung