THW- und Feuerwehrjugend gut in Form

THW- und Feuerwehrjugend gut in Form

Bei der Jahreshauptübung der Heusweiler Jugendfeuerwehr und der THW-Jugend war Menschenrettung, Löschwasserversorgung, Brandbekämpfung und Verletztentransport gefordert. Nach Abschluss der Übung gab es nur Lob für die jungen Leute.

Die Führung der freiwilligen Feuerwehr Heusweiler mit Wehrführer Christian Ziegler hatte den Ortsteil Hirtel für die Übung ausgesucht, weil der örtliche Löschbezirk am Wochenende des 1. Mai sein traditionelles Fest feiert. Getränke für die durstigen Kehlen der Übungsteilnehmer und ein Festzelt für die Abschlussbesprechung waren also vorhanden. Hirteler Feuerwehrleute wirkten zudem an der Planung der Übungsanlage mit.

Bei der Feuerwehr lag die Übung in den Händen des Gemeindejugendwartes Tobias Barth während beim THW Jugendbetreuer Nico Brück den Übungseinsatz leitete. Insgesamt waren 14 THW-Junghelfer und vier aktive THW-Helfer sowie 29 junge und 14 aktive Feuerwehrleute mit verschiedenen Aufgaben betraut. So half beispielsweise Mathias Schikofsky zwei Feuerwehrbuben beim Löschangriff mit dem für Achtjährige noch viel zu schweren C-Rohr. THW Helfer Holger Schmidt, Experte für das Einsatz-Gerüstsystems (EGS), überwachte den Aufbau des Systems zur Abstützung einer Mauer. Laut Schmidt habe das Zusammensetzen des EGS perfekt geklappt, obwohl die jungen THW´ler dies zuvor noch nie geübt hatten. Die Feuerwehr hatte die Aufgabe, das Stützgerüst mit zwei großen Wassertanks, die als gut zu transportierende Gewichte dienen, zu stabilisieren.

Mathias Schikofsky hilft zwei Feuerwehr-Jungs beim „Löschen“ mit dem C-Rohr. Fotos: aki.

Bei der abschließenden Übungsbesprechung lobte Bürgermeister Thomas Redelberger die jungen Leute für ihre Anstrengungen. Zugleich dankte er den Mitgliedern des Löschbezirks Hirtel für ihre Mithilfe bei der Übung. Matthias Martini, stellvertretender Feuerwehr-Jugendwart im Regionalverband, sowie Wehrführer Christian Ziegler und der THW-Ortsbeauftragte Peter Diehl lobten fast gleichlautend die perfekte Durchführung der Übung. Ziegler sagte: "Ich konnte mich vom guten Ausbildungsstand unseres Nachwuchses überzeugen. Was ich gesehen habe, lässt mich gelassen in die Zukunft blicken."

Mehr von Saarbrücker Zeitung