| 17:38 Uhr

Kampf ums Heusweiler Rathaus
SPD schickt Stefan Schmidt ins Rennen

Stefan Schmidt will in Heusweiler Bürgermeister werden.
Stefan Schmidt will in Heusweiler Bürgermeister werden. FOTO: Andreas Engel
Holz. Heusweiler: Parteivorsitzender fordert bei Bürgermeisterwahl Amtsinhaber Thomas Redelberger heraus.

(dg) Im Rahmen einer Klausurtagung hat der SPD-Gemeindeverband Heusweiler am Sonntag im Holzer Dorfgemeinschaftshaus seinen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2019 nominiert: der 33-jährige Gymnasiallehrer Stefan Schmidt wird am 26. Mai 2019 gegen Amtsinhaber Thomas Redelberger (CDU) antreten.


Stefan Schmidt wuchs im Ortsteil Dilsburg auf, besuchte dort die Grundschule und legte 2004 sein Abitur am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium Saarbrücken ab. Danach arbeitete er als „Zivi“ bei der Gemeinde Heusweiler und studierte bis 2013 Germanistik und Politikwissenschaften in Mainz. Schmidt ist in Heusweiler stark verwurzelt und ist Mitglied in mehreren Vereinen. Beim AC Siegfried Heusweiler war er 16 Jahre im Vorstand und als Jugendtrainer tätig. Schmidt ist aktiver Gewerkschafter in der GEW, war von 2005 bis 2012 stellvertretender Landesvorsitzender der Jusos Saar, ist seit 2010 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Heusweiler, daneben seit 2006 Mitglied im SPD-Kreisvorstand und dort seit 2014 als Pressesprecher tätig. Dem Ortsrat Heusweiler gehörte er von 2004 bis 2014 an, im Gemeinderat hat er seit 2009 ein Mandat.

Schwerpunkte seines Wahlkampfes sollen die Themen Bildung, Digitalisierung und Verbesserung der Infrastruktur für ältere Mitbürger sein. Zum Thema Bildung sagt er: „Ich will es schaffen, dass jeder Elternteil, der einen Betreuungsplatz in Kita, Grundschule und Nachmittagsbetreuung will, einen bestmöglichen Platz bekommt.“ Schmidt will ein Ganztagsangebot zur Verfügung stellen. „Aber nicht verpflichtend. Wir haben in Heusweiler derzeit den Zwang zum Halbtag, das will ich ändern.“ Für Wirtschaft und Gewerbe will er ein flächendeckendes Internet anbieten und in allen Ortsteilen im Megabitbereich ankommen. Dafür soll die Gemeinde ihr Angebot weiter ausbauen und an allen öffentlichen Plätzen Hotspots zur Verfügung stellen.



Da immer mehr ältere Bürger allein leben, will Schmidt dafür sorgen, dass ein mobiles Bürgerbüro in allen Ortsteilen eingerichtet wird. Will heißen: damit die Bürger nicht mehr ins Rathaus fahren müssen, soll die Verwaltung in die Ortsteile kommen. In einer Vollversammlung am Sonntag, 3. Juni, ab 10 Uhr, soll Schmidt in der Heusweiler Kulturhalle von allen Mitgliedern per Urwahl zum offiziellen Bürgermeisterkandidaten gewählt werden. Danach beginnt er seinen Wahlkampf: „Ich werde alle 7000 Haushalte besuchen und mir die Zeit nehmen, mit den Leuten zu sprechen und ihnen zuzuhören.“ Und er wird in allen Ortsteilen Bürgerinformationsveranstaltungen anbieten, um sich bekannter zu machen. In die Bürgermeisterwahl 2019 geht die SPD mit großer Zuversicht. So sagt der Gemeindeverbandsvorsitzende Dr. Peter Reimann: „Wir haben uns auf den besten Kandidaten geeinigt, den wir haben. Die Nominierung war einstimmig.“ Der Gemeinderatsfraktionsvorsitzende Reiner Zimmer: „Wir haben mit Stefan Schmidt den richtigen Kandidaten, um die Gestaltung der Gemeinde zukunftsfähig zu machen.“

(dg)