| 20:09 Uhr

Bürger Energiegenossenschaft Köllertal
Sonnenstrom vom Holzer Grundschuldach

Ein Info-Monitor (oben) zeigt in der Holzer Erich-Kästner-Schule, wie viel Strom die neue Solaranlage der Bürger Energiegenossenschaft Köllertal auf dem Dach der Grundschule gewinnt; von links: Sigurd Kautz (BEG), Stefan Servatius (Gemeinde), Bürgermeister Thomas Redelberger, Wolfgang Theobald (BEG) und Karl Werner Götzinger (BEG-Vorstandsvorsitzender).
Ein Info-Monitor (oben) zeigt in der Holzer Erich-Kästner-Schule, wie viel Strom die neue Solaranlage der Bürger Energiegenossenschaft Köllertal auf dem Dach der Grundschule gewinnt; von links: Sigurd Kautz (BEG), Stefan Servatius (Gemeinde), Bürgermeister Thomas Redelberger, Wolfgang Theobald (BEG) und Karl Werner Götzinger (BEG-Vorstandsvorsitzender). FOTO: Bürger Energiegenossenschaft Köllertal
Holz. Erich-Kästner-Schule ist der erste Standort der Bürger Energiegenossenschaft Köllertal in Heusweiler.

Gut Strom will Weile haben: Im Vorfeld hatten die Abstimmungen etwas gedauert, doch dann konnte der Heusweiler Bürgermeister Thomas Redelberger im Dezember 2017 der Bürgerenergiegenossenschaft Köllertal (BEG) grünes Licht geben, damit diese auf dem Dach der Holzer Erich-Kästner-Grundschule eine Photovoltaikanlage bauen konnte. Ende Januar hatte das Riegelsberger Unternehmen Mons Solartechnik die Arbeiten an der 30-Kilowatt-Anlage abgeschlossen. Und Anfang März wurde im Schul-Foyer dann auch der zur Anlage gehörende Monitor aufgehängt, „so dass Schüler, Lehrer und Besucher sich jederzeit über die aktuelle Stromproduktion und weitere Energiewende-Themen informieren können“, schreibt Karl Werner Götzinger, der Vorstandsvorsitzende der BEG, in Abstimmung mit Bürgermeister Redelberger.


Bei einem Ortstermin mit dem Bürgermeister und dessen für die Gebäudewirtschaft verantwortlichen Mitarbeiter Stefan Servatius erklärten die Genossenschafts-Gründungsmitglieder Sigurd Kautz und Wolfgang Theobald die Funktionsweise der Anlage. Kautz war es auch, der 2013 mit einer privat organisierten Informationsveranstaltung in Heusweiler die Initialzündung für die spätere Gründung der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal gegeben hatte. So freute es den 76-Jährigen ganz besonders, dass es nun auch in Heusweiler eine Anlage der BEG gibt.

Die Finanzierung erfolgte aus eigener Kraft: „Die BEG finanziert bisher alle Projekte zu 100 Prozent mit Eigenkapital, das die über 200 Mitglieder durch den Erwerb von Genossenschaftsanteilen zur Verfügung stellen“, so Götzinger. Dabei spielt die Finanzpolitik der BEG in die Hände: „Das Eigenkapital für die Investitionen zusammen zu bekommen, stellt für die BEG kein Problem dar. – Im Gegenteil“, denn man müsse „wegen der Null-Zins-Politik der EZB sogar die Ausgabe von Anteilen limitieren“ (auf zwei Anteile pro Neumitglied, die später aufgestockt werden können). Bei der nächsten Generalversammlung wolle der Aufsichtsrat für das Jahr 2017 eine Ausschüttung von zwei Prozent für die berechtigten Anteilseigner vorschlagen. Damit liege die BEG sogar ein Jahr vor ihrem eigenen, bei der Gründung vorgelegten Plan. In Saarlouis baue die Genossenschaft gerade ihre sechste Photovoltaik-Anlage und sei für weitere Projekte in Gesprächen.

Mehr Infos zur BEG unter Tel. (0 68 06) 4 99 97 53 oder im Internet.