Sommerferienprogramme in Püttlingen, Heusweiler und Riegelsberg

Viele Angebote für junge Leute im Köllertal : Erlebnisreiche Sommerferien im Köllertal

Sie steht kurz bevor: Die „schönste Zeit des Jahres“, wie Schüler die Sommerferien gerne nennen. Die Ferienprogramme in Püttlingen, Heusweiler und Riegelsberg bieten den jungen Leuten viel Abwechslung.

„Kreative Köpfe, Sportbegeisterte, Naturfreunde und alle, die Spaß an gemeinsamen Aktionen haben, kommen wieder auf ihre Kosten“, verspricht Martin Speicher, mittlerweile pensionierter Bürgermeister im Sommerferienmagazin mit Blick auf das 32. Sommerferienprogramm der Stadt Püttlingen. Es ist, wie die Stadt mitteilt, „nur durch die besondere Mitwirkung des Püttlinger Bündnis’ für Familie, der Köllerbacher und Püttlinger Vereine, der ,Jungen VHS’, der Musikschule Püttlingen und Gewerbetreibenden realisierbar“. Vom 29. Juni bis 10. August sind insgesamt 91 Veranstaltungen aufgeführt. Am Programm beteiligen sich zahlreiche Vereine, Institutionen und Firmen.

Viele Kreativangebote warten in den sechs Wochen auf die Ferienkinder, so zum Beispiel „Märchen und Filzen“, „Backen – Spielen – Basteln“ oder „Acrylmalen und Basteln“. Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren haben auch die Möglichkeit, an einem Nachmittag „im größten Sandkasten Püttlingens zu spielen und eine Sandskulptur zu bauen“, wie es im Programm heißt. Auch in Sachen Sport gibt es viele Möglichkeiten. Die Schüler können unter anderem das Sportabzeichen machen, sich an einer Sommerolympiade beteiligen, ein Fußballschnuppertraining besuchen, Mountainbike fahren, Yoga, Karate, Ballett und Tanz und mehr kennenlernen. Musikalisch wird’s beispielsweise bei einer Akkordeon-Schnupperwoche und einem Schlagzeugkurs.

Das Naturerleben spielt ebenfalls eine große Rolle. Die Kinder lernen die Sprache der Hunde kennen, gehen mit Eseln spazieren, üben sich als Tierpfleger, verbringen einen Tag im Reitstall, erkunden heimische Gewässer, lernen das Leben der Bienen und der Fledermäuse kennen. Sie fahren auch gemeinsam in den Zoo nach Saarbrücken.

Weiterhin gibt es Theater für Kids, ein Kinderfest in der Burg Bucherbach, Abenteuerspiele für die ganze Familie, einen Tag bei der Feuerwehr und vieles mehr.

Die Gemeinden Heusweiler und Riegelsberg bieten wieder ein gemeinsames Sommerferienprogramm. „Viele Vereine und Organisationen haben dieses umfangreiche Ferienprogramm ermöglicht“, schreiben die beiden Bürgermeister Thomas Redelberger (Heusweiler) und Klaus Häusle (Riegelsberg) im Vorwort und würdigen die beteilugten.

Auch hier stehen den jungen Leuten viele Termine zur Wahl, manchmal sogar mehrere an einem Tag. Ein Blick ins Programm zeigt die Vielfalt. Der Ferien-Start wird beispielsweise im Freibad Riegelsberg gefeiert: Am Montag, 1. Juli – also am ersten Ferientag –, haben Kinder, Schüler und Jugendliche bis 16 Jahren freien Eintritt. Sportlich steht auch sonst so einiges auf dem Programm: Interessierte können etwa Tennis, Taekwondo, Volleyball oder Ringen kennenlernen, bei Yoga entspannen, die Sportschützen im Lampennest besuchen oder auch tanzen.

„Tanzen, Spiel, Spaß“ heißt es ebenso einmal die Woche in der Kulturhalle Heusweiler wie auch „Tanzen wie die Stars“ – bei letzterem Angebot steht Hip Hop im Fokus. Getanzt wird auch in Riegelsberg: Am Ende eines Zumba-Kids-Workshops gibt es einen Auftritt auf dem Herbstmarkt der Gemeinde. Auf ein Angebot, im Programm angekündigt, müssen die Schüler allerdings verzichten: Die drei Termine „Schnuppertraining Badminton“ entfallen wegen Umbauarbeiten in der Holzer Glück-Auf-Halle.

Weiterhin wird viel Musik gemacht (beispielsweise Trommeln auf dem Marktplatz, Schlagzeug-Workshop), Neues ausprobiert (etwa Schach oder Angeln), kreativ gearbeitet („Nähen mit Jeansstoff“ oder „Wir bauen ein Wildbienenunterkunft“) und auch in Heusweiler und Riegelsberg gibt es, wie in Püttlingen, viele Naturerlebnisse mit Hunden, Eseln & Co., ebenso bei Übernachtungen in der Wildnis.

Zoo-Besuche sind in beiden Programmen zu finden (hier: Fütterung der Flusspferde im Zoo von Amnéville). Foto: Thomas Reinhardt

Ausflüge sind auch geplant, etwa in den Eifelpark und in den Zoo in Amnéville. Und am Ende des Programms spielt erneut das Riegelsberger Freibad eine große Rolle. Denn auch am letzten Ferientag, Freitag, 9. August, kommt die Jugend gratis rein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung