Senderanlage Heusweiler: Können RTL und Wehr zum Zug kommen?

Senderanlage Heusweiler: Können RTL und Wehr zum Zug kommen?

RTL ist an dem Mittelwellensender in Heusweiler interessiert, den der SR bis Jahresende abschalten will. Der Ortsrat regte an, die Gemeinde könnte Gelände und Gebäude selbst nutzen. Die CDU-Gemeinderatsfraktion hält beides gleichzeitig für möglich.

RTL-Radio und der Heusweiler Ortsrat bemühen sich um eine Nachfolgenutzung der Senderanlage am ehemaligen Heusweiler Schwimmbad (Saarbrücker Zeitung vom Dienstag, 5. Mai). Jetzt weist der CDU-Fraktionsvorsitzende im Heusweiler Gemeinderat, Manfred Schmidt , darauf hin, dass durchaus auch beide Bewerber zum Zuge kommen könnten.

Wie Schmidt im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung erwähnte, hatten Gemeindeverwaltung und CDU-Fraktion bereits im Januar Kontakt mit dem Saarländischen Rundfunk (SR) aufgenommen, als dieser erklärte, den Mittelwellensender zum Jahresende abschalten, die drei Antennen und das Gitternetz abbauen sowie Gebäudeanlage und Gelände verkaufen zu wollen. "Daraufhin haben wir die Verwaltung gebeten, einmal zu prüfen, ob das Sendergebäude als Gerätehaus für die Feuerwehren von Heusweiler und Hirtel in Frage kommen könnte", sagte Schmidt.

Im Februar haben sich Bürgermeister Thomas Redelberger und der Heusweiler Ortsvorsteher Helmut Maas sowie Vertreter der Feuerwehr die Räume im Rahmen zweier Ortsbesichtigungen angeschaut. "Die Feuerwehr sagt, von der Lage her, wäre das Gelände ideal", so Schmidt. Und die Sendergebäude mit großer Halle, Büroräumen, Konferenzräumen, Werkstatt und Garagen würden ebenfalls den Anforderungen der Wehr entsprechen. "Es wäre für die Feuerwehr wie geschaffen und eine preiswerte Alternative zu einem Neubau", lautet Schmidts Sicht auch zur finanziellen Seite der Angelegenheit.

Am 15. April hatte die CDU-Fraktion deshalb bei der Gemeindeverwaltung offiziell einen Antrag eingereicht, dass der geschilderte Plan entsprechend umgesetzt werden solle. Der Heusweiler Ortsrat stellte 14 Tage später den Antrag, dass sich die Verwaltung um eine Folgenutzung der Senderanlage bemühen solle. Eingebracht hatte diesen Antrag die SPD-Ortsratsfraktion, die den Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Gelände vorschlug.

Ortsvorsteher Maas, der selbst 16 Jahre Gemeindewehrführer war, brachte in der Ortsratssitzung seine eigenen Vorstellungen ein und ergänzte den SPD-Antrag um die Frage, ob man das Gebäude auch als Feuerwehrgerätehaus nutzen könnte. Wenig später wurde bekannt, dass auch RTL-Radio an einer Nutzung der Senderanlage interessiert ist.

Manfred Schmidt erklärte dazu: "Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Der Saarländische Rundfunk will im Juni entscheiden. Der Heusweiler Gemeinderat will sich in seiner nächsten Sitzung mit dem Thema befassen." Festzuhalten gelte aber: "Sollte die Senderanlage in Betrieb bleiben und von RTL-Radio genutzt werden, wäre es trotzdem machbar, die Sendergebäude zu erwerben und für unsere Zwecke zu nutzen."

Mehr von Saarbrücker Zeitung