1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Amateurtheater Komödie Holz : Schöne Bescherung zum 18. Geburtstag

Amateurtheater Komödie Holz : Schöne Bescherung zum 18. Geburtstag

Komödie Holz feiert am 21. Oktober Premiere mit dem neuen Stück „Und alles auf Krankenschein“.

„Und alles auf Krankenschein“, heißt das neue Stück der Komödie Holz, das am 21. Oktober Premiere feiert. Spielleiter Andreas Salm verspricht ein Stück voller Chaos, Lügen und Ausreden: „Es ist ein würdiger Nachfolger unseres Stückes aus dem Vorjahr, typisch Ray Cooney halt.“ Im Vorjahr riss die Komödie Holz mit Ray Cooneys Boulevardkomödie „Doppelt leben hält besser“ das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Alle sechs Aufführungen waren ausverkauft. Salm glaubt, dass es diesmal ähnlich wird.

„Das Stück ist so spektakulär, dass es Tote zum Leben erwecken kann“, kündigt er an. Wir wollen nicht zu viel über den Inhalt verraten, aber es ist ein aufgekratztes Verwirrspiel mit großen Gesten und schnellen Kostümwechseln. Dr. David Mortimore hat vor Jahren einen Fehler gemacht. Und der holt ihn in Form seiner unehelichen und ihm noch unbekannten Tochter Leslie ein. Diese hat zu ihrem 18. Geburtstag von ihrer Mutter die Wahrheit über ihren Vater erfahren und will ihn überraschen. So wird die Bühne im Holzer Pfarrheim zu einem Krankenhaus der Verrücktheiten, in dem Dr. Mortimer ein irrsinniges Lügengebäude erspinnt, um zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

Das Holzer Ensemble tritt diesmal in ungewohnter Größe auf. Neben Salm, Stefan Bohlander, Jörg Christmann, Dr. Norbert Fuchs, Christof Kohler, Markus Meiser, Monika Nölke und Maria Scheidhauer spielen mit Pauline Steimer und Jessica Freiwald zwei Debütantinnen mit.

Pauline Steimer ist 17 Jahre jung und wohnt in Holz. Sie war mehrfach Zuschauerin bei der Komödie Holz und bekam mit der Zeit richtig Lust, auch einmal mitzuspielen. Als vor zwei Monaten eine Mitspielerin ausfiel, kam ihre große Chance: „Monika Nölke fragte mich, ob ich nicht einspringen wolle. Ich sagte sofort ja“, so Pauline Steimer. Bühnenerfahrung bringt sie mit, doch die ist nicht vergleichbar: „Ich tanze in der Garde des Holzer Karnevalvereins Hilaritas. Aber das ist etwas ganz anderes, wenn man in einer Tanzgruppe auf der Bühne steht und sich ein bisschen verstecken kann, als wenn man auf der Bühne steht, eine Rolle spielt und alle Augen nur auf dich gerichtet sind“, erzählt sie. Jessica Freiwald ist 33 Jahre alt und stammt aus Püttlingen. Sie wohnt jetzt in Saarbrücken, und ihr Arbeitskollege Jörg Christmann fragte sie, ob sie mal bei der Komödie Holz mitmachen wolle. „Ich hatte mich schon ganz lange für Theaterspielen interessiert, wusste aber nicht, wo ich es machen kann. Als Jörg fragte, sagte ich begeistert zu“, so Jessica Freiwald. Wie Pauline Steimer so tanzt auch Jessica Freiwald in einer Showtanzgruppe: „Mit den TV Köllerbach Mädels trete ich bei Fastnachtsveranstaltungen auf.“ Wie Pauline Steimer will sie festes Mitglied der Komödie Holz werden, beide betonen, dass ihre Auftritte im neuen Stück kein einmaliges Gastspiel werden sollen. „Die Truppe ist klasse, sie gibt einem Sicherheit und hilft, wo sie kann“, schwärmt Pauline Steimer. Lampenfieber spüren beide noch nicht. Doch Jessica Freiwald sagt schmunzelnd: „Das wird bei der Premiere wohl anders sein. Ich hoffe, dass alles gut geht und die Leute nicht mit faulen Eiern schmeißen.“