Ringen: Bis zu 140 Starterinnen bei „Ladies Open“ in Heusweiler

Ringen: Bis zu 140 Starterinnen bei „Ladies Open“ in Heusweiler

An diesem Samstag finden zwischen 9.30 Uhr und 17 Uhr in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler die offenen saarländischen Meisterschaften der weiblichen Jugend und der Frauen, die so genannten "Ladies Open" statt.

Am Sonntag kämpfen ebenfalls ab 9.30 Uhr die C/D-Schüler- und A/B-Jugendmannschaften um die Plätze. Der Saarländische Ringer-Verband erwartet laut Landestrainer Jens Bauer am Samstag bis zu 140 Sportlerinnen aus allen deutschen Landesverbänden, aus Frankreich und der Schweiz. Bis Mittwoch, so Bauer, hätten bereits 110 Meldungen vorgelegen. Das Saarland wird mit 20 überwiegend jugendlichen Ringerinnen vertreten sein. Bauer traut dabei der deutschen Judo-Polizeimeisterin Jessica Lindner vom KV Riegelsberg einen Medaillengewinn bei den Frauen zu. Bei den Mädchen erwartet er Top-Platzierungen von Tamara Schneider vom KSV Köllerbach und Rea Bauer vom Turnier-Gastgeber AC Heusweiler .

Am Sonntag kommt es bei den Titelkämpfen der C/D- und A/B-Mannschaften zum interessanten Kräftemessen der beiden im Jugendbereich führenden Mannschaften des KSV Köllerbach und des KV Riegelsberg . Als dritter Verein hat der KSV Fürstenhausen in beiden Altersklassen seine Teilnahme zugesagt. Bei den A/B-Mannschaften sind sowohl Köllerbach als amtierender deutscher Meister als auch Riegelsberg und der KSV Fürstenhausen für die deutschen Meisterschaften qualifiziert. Im C/D-Bereich fahren die beiden Erstplatzierten zur deutschen Meisterschaft.