Jahreshauptübung: Rettungskräfte üben mitten in Holz

Jahreshauptübung : Rettungskräfte üben mitten in Holz

Große Kulisse bei der Jahreshauptübung der Heusweiler Feuerwehr, des THW und des DRK.

Die Führung des Löschbezirks Holz hatte sich für die Jahreshauptübung der Heusweiler Rettungsorganisationen etwas Besonderes einfallen lassen: Sie hatte die Übung ins Ortszentrum von Holz gelegt, genau vor eine Tankstelle, einen Lebensmittelmarkt und eine Gaststätte – alle geöffnet, bei nur halbseitig gesperrter Ortsdurchfahrt.

Besonders auffällig bei der diesjährigen Jahreshauptübung war neben dem Veranstaltungsort auch die große Schar schaulustiger Bürger, die vom Rand des Marktplatzes aus die Einsatzkräfte beobachteten. Die Übung fand sozusagen mitten im lebendigen Ortszentrum statt. Im Einsatz waren die Löschbezirke Holz, Heusweiler, Kutzhof, Lummerschied, Numborn und Wahlschied, zudem das THW und das DRK aus Heusweiler. Die Einsatzleitung lag beim Chef des Löschbezirks Holz, Oberbrandmeister Stefan Meier, und beim Abschnittsleiter, dem stellvertretenden Löschbezirksführer, Brandmeister Torsten Jahn. Beide waren zudem für die Planung der Übung verantwortlich.

Die Einsatzkräfte hatten die Aufgaben, den Brand in den Wohnungen über der Tankstelle und dem Einkaufsmarkt von der Drehleiter aus zu löschen, einen Menschen aus dem Kassenraum der Tankstelle zu retten, die benachbarte Gaststätte gegen Einsturz zu sichern, drei Personen aus dem Gebäude zu retten und den eingeklemmten Fahrer eines verunglückten und auf dem Tankstellengelände stehenden Autos mit hydraulischen Spreitzgeräten aus dem Führerhaus zu befreien.

Das THW, mit 15 Helfern unter Leitung von Zugführer Alexander Leinenbach, musste, an zwei Fensteröffnungen ansetzend, mit einem modernen Abstützgerät das Haus sichern, um einen Einsturz zu verhindern. Zudem sorgten Beamte der Polizeiinspektion Köllertal dafür, dass der Fahrzeugverkehr in der Ortsdurchfahrt – der Heusweiler Straße – nicht zum Erliegen kam.

Bei der anschließenden Zusammenkunft in der Glück-Auf-Halle fanden sowohl der Chef der Heusweiler Wehr, Bürgermeister Thomas Redelberger, als auch der Brandinspekteur im Regionalverband, Tony Bender, sowie Wehrführer Christian Ziegler nur lobende Worte für die Jahreshauptübung.

Jahreshauptübung der Heusweiler Rettungskräfte in Holz (2) am Samstag, 26.8.2017. DRK-Helfer "versorgen gerettete Menschen". Foto: aki. Foto: SZ/Fred Kiefer/Fred Kiefer

Bender betonte: „Bei dieser ausgedehnten Übungslage konnten die Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und DRK die komplette Palette der möglich Hilfeleistungen vor vielen Zuschauern zeigen“. Redelberger sprach von einer perfekten Zusammenarbeit der Einsatzkräfte bei dieser nicht leichten Übung. Christian Ziegler war erstaunt, dass so viele Bürger der Übung zuschauten. Löschbezirksleiter Stefan Meier sprach von einer „beeindruckende Übung“.