| 19:07 Uhr

Rasen für den guten Zweck

Opel-Werksfahrer Marijan Griebel (rechts) hatte für den guten Zweck viele Beifahrer. Foto: Huber
Opel-Werksfahrer Marijan Griebel (rechts) hatte für den guten Zweck viele Beifahrer. Foto: Huber FOTO: Huber
Kutzhof. Einmal so richtig Vollgas geben. Am vergangenen Samstag konnten sich Vollgas-Freunde in Kutzhof in echten Rallye-Autos mal richtig durchschütteln lassen. Doch nicht nur die Motorsportfans hatten Freude. Auch die Fahrer waren begeistert. red

Am vergangenen Samstag fand der 5. "proWIN Race Day" statt. In diesem Jahr starteten die Autos im Ortsteil Kutzhof in der saarländischen Gemeinde Heusweiler. Für eine Spende von zehn Euro konnte jede Person ab einem Mindestalter von 14 Jahren auf dem Beifahrersitz eines von rund 50 Rallye-Boliden Platz nehmen und Motorsport zum Anfassen erleben. Die Fahrer reisten mit ihren Autos aus Süddeutschland, Hessen und Nordrhein-Westfalen an. Der Erlös der Veranstaltung kommt karitativen Zwecken in der Region zugute.



Mehr als 500 Menschen nutzten das Angebot und ließen sich von den Fahrern ordentlich durchschütteln. Darunter auch Profiboxer Jürgen Doberstein. Der Kleinblittersdorfer ließ sich von Sascha Winter in einem BMW M3 über die Strecke fahren. Insgesamt waren etwa 2500 Zuschauer vor Ort, um sich die Autos aus nächster Nähe ansehen und anhören zu können. Auch Opel-Werkspilot und ADAC-Stiftung-Sport-Förderpilot Marijan Griebel (27) aus Hahnweiler nahm am Event teil und drehte mit seinem Opel Adam R2 fleißig seine Runden auf der knapp fünf Kilometer langen Strecke.

"Für mich ist es jedes Jahr eine Freude, einmal völlig ohne Ergebnisdruck fahren, dabei vielen Leuten ein Lachen ins Gesicht zaubern und gleichzeitig auch noch etwas Gutes tun zu können. Daher habe ich es auch gerne in Kauf genommen, meinen Adam R2 von unserem Teamstandort in der Nähe von Augsburg persönlich abzuholen und direkt am nächsten Tag wieder zurückzubringen, um die Vorbereitungen für unseren nächsten Auftritt nicht zu gefährden", erklärte ein gutgelaunter Griebel.

Bereits am kommenden Wochenende geht es für Marijan Griebel und Teamkollege Julius Tannert (26, Zwickau) bei der ADAC Cosmo Rallye Wartburg, dem siebten Lauf zur deutschen Rallye Meisterschaft, wieder um Sekunden und Meisterschaftspunkte.

adac-motorsport.de/drm/de

Marijan Griebel raste mit seinem Opel Adam R2 über die Fünf-Kilometer-Runde. Er holte seinen Rennwagen persönlich aus Bayern ab und fuhr ihn nach der Veranstaltung wieder zurück. Foto: Huber
Marijan Griebel raste mit seinem Opel Adam R2 über die Fünf-Kilometer-Runde. Er holte seinen Rennwagen persönlich aus Bayern ab und fuhr ihn nach der Veranstaltung wieder zurück. Foto: Huber FOTO: Huber