Neue Hauptfeuerwache Heusweiler : Drei Löschbezirke unter einem Dach vereint

Die Gemeinde Heusweiler hat eine neue Hauptfeuerwache in Betrieb genommen. Sie beherbergt den Löschbezirk Mitte, der die Wehren Heusweiler, Eiweiler und Hirtel vereint.

Die Gemeinde verfügt nun über eine zukunftsorientierte Feuerwehrhauptwache an zentraler Stelle“, betonte Bürgermeister Thomas Redelberger bei der symbolischen Schlüsselübergabe an die Wehr, die bereits am 11. Mai stattfand: „Sie stellt für die Zukunft den abwehrenden Brandschutz sicher und trägt in hohem Maße dazu bei, die Aufgaben der technischen Hilfe gemäß dem saarländischen Brandschutzgesetz zu erfüllen.“

Zur Schlüsselübergabe kamen rund 350 Gäste, darunter neben der Feuerwehr auch Vertreter der Hilfsdienste wie Technisches Hilfswerk (THW) und Deutsches Rotes Kreuz (DRK), der Polizei und der Bundeswehr sowie der Politik.Sehr stolz sei man insbesondere darauf, dass die Hauptplanung des Gebäudes von Bernd Jochum, Mitarbeiter der Zentralen-Gebäude-Wirtschaft (ZGW), übernommen und somit komplett in Eigenregie durchgeführt wurde, betonte der Verwaltungschef.

Grundlage für den Entwurf war das gemeinsam mit den Löschbezirken Heusweiler, Eiweiler und Hirtel schlüssig ausgearbeitete Konzept der Wehrführung unter Christian Ziegler, nachdem die genannten Löschbezirke mit rund 80 männlichen, 20 weiblichen und 40 jugendlichen Feuerwehrleuten und den sieben Einsatzfahrzeugen am neuen Standort beheimatet sein werden.

Bürgermeister Redelberger übergab der Wehrführung und der neuen Löschbezirksführung den Schlüssel mit den Worten: „Die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr für die gesamte Gemeinde Heusweiler übergebe ich heute mit diesem Schlüssel, denn hier werden unsere Kinder und Jugendlichen in den kommenden Jahren die ersten Schritte tun, um später den Brandschutz in unserer Kommune gewährleisten zu können. Wir sind alle stolz auf unsere neue Feuerwehrhauptwache.“

Außerdem dankte er ausdrücklich dem gesamten Gemeinderat, der sich kontinuierlich mit der Baumaßnahme beschäftigte und alle notwenigen Mittel in den jeweiligen Haushalten bereitgestellt hatte.

Der Einzug und damit die offizielle Inbetriebnahme fanden am 22. Juni statt. Begleitet vom Spielmannszug der Feuerwehr Sulzbach marschierten die drei Löschbezirke Heusweiler, Eiweiler und Hirtel vom alten Gerätehaus Heusweiler zum neuen Standort des Löschbezirks Mitte, wo Wehrführer Christian Ziegler den offiziellen Umzug und die Einsatzbereitschaft an den verantwortlichen Brandinspekteur Tony Bender und die Haupteinsatzzentrale meldete.

Insgesamt wurden 3,3 Millionen Euro in den Neubau investiert. Das Land bezuschusste die neue Hauptfeuerwache mit 1,35 Millionen Euro. Der Neubau war mit dem Beschluss des Gemeinderates im Juli 2016 auf den Weg gebracht worden. Der Startschuss fiel mit dem Spatenstich im Juli 2017. Die neue Hauptfeuerwache bietet eine Brutto-Grundfläche von rund 1640 Quadratmetern, der umbaute Raum beträgt 7845 Kubikmeter. Sie beherbergt eine Fahrzeughalle für sieben Einsatzfahrzeuge, eine Waschhalle für die Einsatzfahrzeuge, Lager- und Werkstatträume, einen Atemschutzbereich, Umkleideanlagen für 20 weibliche und 100 männliche Einsatzkräfte, einen Jugendraum für 40 Mitglieder der Jugendwehr, einen Schulungsraum für Aktive, Büros für die Wehr- und Löschbezirksführung sowie die Fachbereiche.

Der Schulungsraum bietet bis zu 120 Personen Platz. Foto: Oliver Morguet
Ein Herzstück der Wache ist die Funkzentrale. Unser Foto zeigt Oberbrandmeister Marc Loris, der den neuen Löschbezirk Mitte führt. Foto: Oliver Morguet

Dank der zuverlässigen und kompetenten Arbeit der beteiligten Fachfirmen wurde der Neubau in rund zwei Jahren fertiggestellt. Gemeinde/om

Mehr von Saarbrücker Zeitung