Nachtumzüge im Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband : Wenn die Fastnacht wirklich nachts ist

Nach Heusweiler-Holz im Vorjahr gibt es diesmal im Regionalverband auch in Püttlingen und Völklingen Nachtumzüge.

Noch zwei sind auf den Nachtumzug-Zug aufgesprungen: Nach dem überraschend großen Erfolg des ersten  Nachtumzugs voriges Jahr im Heusweiler Ortsteil Holz bekommen dieses Jahr auch die Narren in Völklingen und Püttlingen noch zu später Stunde Freigang.

In Püttlingen gibt es die Besonderheit, dass kein Fastnachtsverein, sondern Veranstaltungs-Organisator Markus Lenz den Zug im Stadtteil Köllerbach auf Reisen schickt – wobei sich Lenz sowohl auf die Fünfte Jahreszeit versteht als auch darauf, die Nacht zum Tag zu machen, denn er ist schon seit 2016 der Organisator der vier Tollen Tage im Püttlinger Trimmtreff, die jedes Jahr etliche hundert Besucher in die Köllertalstadt locken.

Zug-Beginn ist mit einem närrischen Programm und buntem Treiben am Donnerstag, 28. Februar, um 18.11 Uhr auf dem Platz vor dem zweiten Püttlinger Rathaus („Technisches Rathaus“) im Stadtteil Köllerbach. Von dort geht es dann  zur etwa einen halben Kilometer entfernten Trimmtreff-Halle. Bisher haben sich zehn Gruppen gemeldet, bei 15 stehe die Entscheidung noch aus, so Lenz.  

In Völklingen zeichnen die Rosselanos für den Umzug verantwortlich, der im Stadtteil Wehrden am Freitag, 1. März, in der Straße Zum Rauenhübel an den Start geht. Dabei wartet der Umzug mit gleich drei Besonderheiten auf: Offiziell startet er um 20 Uhr – obwohl der Startschuss schon um 19.45 Uhr fällt, denn der Zug ist am Start rückwärts durchnummeriert, mit der Nr. 1 am Ende. Und das ist keineswegs närrisch, wie Rosselano-Präsident Andreas Chandoni erklärt: „So führt der Zug zunächst in einer scharfen Kehre an allen anderen Teilnehmern vorbei; dadurch können sich auch alle, die selbst mitmachen, den Zug komplett ansehen.“

Idee Nr. 2: „Unterwegs sind sechs oder sieben Dixi-Toiletten aufgestellt.“ – Wie kommt man denn darauf? Chandoni erklärt lachend: „36 Jahre in der Marching-Band Völklingen – da macht man so seine Erfahrungen.“ Die dritte Besonderheit: Der Zug löst sich nicht einfach auf, sondern nach 1,5 Kilometer wartet auf dem Wehrdener Platz ein kleines Fastnachtsdorf mit Essens- und Getränkeständen. Dort kann dann bis Mitternacht gefeiert werden. Bisher haben 30 Gruppen und Fahrzeuge zugesagt, „fürs erste Jahr“, so Chandoni, „ist das schon sehr gut“, zumal es für kommendes Jahr schon weitere Interessenten gibt.

Und natürlich öffnet sich auch der Heusweiler Ortsteil Holz wieder den (Fast)Nachteulen – kein Wunder, nach dem Erfolg im Vorjahr: Der Ort hat etwa 3900 Einwohner, aber  zwischen 5500 und 7500 Schaulustige, so die Schätzung der Polizei, hatten den Zug verfolgt. Der Zug am Fastnachtssamstag, 2. März,, wird noch größer: 37 Gruppen haben sich gemeldet, rund die Hälfte mit Fahrzeugen. „Damit ist der Zug jetzt schon etwa einen Kilometer lang“, freut sich Frank Grünagel, Vorsitzender der Hilaritas Holz. Heißt: Wenn die Spitze des Zuges auf der Hälfte der zwei Kilometer langen Strecke angekommen ist, dann setzt sich auch das Zugende in Bewegung. Grünagel geht von 1600 bis 1800 Beteiligten aus, noch könnten sich drei, vier Gruppen melden.

Der Zug führt um 19 Uhr vom Holzer Marktplatz bis in den ebenfalls zu Heusweiler gehörenden Nachbarort Wahlschied, wo es eine Abschluss-Party in der Sport- und Kulturhalle und in dem davor aufgebauten Zelt gibt. Diesmal gibt es unterwegs auch fünf Servicepunkte mit Essen, Getränken und Toiletten; man kommt damit den Bedürfnissen der Narren entgegen, die im Vorjahr laut – und in dem ein oder anderen Vorgarten auch lästig – geworden waren.

Sieht die Hilaritas in den neuen Nachtumzug-Anbietern eine Konkurrenz? „Nein, überhaupt nicht“, so Grünagel, „wenn die Leute sonst nicht mehr kommen, dann muss man halt was Neues bieten – wie eben einen Nachtumzug.“

Anmeldungen und Infos – Nachtumzug Püttlingen: info@chic-ton-licht.de, Tel. (01 72) 6 88 65 82; Nachtumzug Völklingen: nachtumzug@rosselanos.eu; Nachtumzug Holz: über die Homepage www.hilaritas-holz.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung