| 20:04 Uhr

Neues Angebot im August
Mondscheinmarkt kommt nach Holz

Holz. Neben Markthändlern sollen auch Gewerbetreibende und Hobbykünstler Platz bekommen.

In Holz kann man sich im Mondschein begegnen: Am Freitag, 23. August, soll in dem Heusweiler Ortsteil erstmals ein sogenannter Mondscheinmarkt ausgerichtet werden, beschloss der Ortsrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Wie Ortsvorsteher Jan Paul (SPD) sagte, sei der Wunsch nach einem solchen Markt aus der Bevölkerung an ihn herangetragen worden.


Es soll kein Jahrmarkt und keine Veranstaltung wie der Heusweiler Herbstmarkt werden, sondern eine Aufwertung des Holzer Wochenmarktes. Also mit Händlern, die ansonsten jeden Freitagmorgen ihre Waren auf dem Holzer Marktplatz anbieten. Aber es sollen auch Gewerbetreibende und Hobbykünstler aus Holz daran teilnehmen können. Und es wird einen Imbiss- und einen Getränkestand geben.

Der Mondscheinmarkt soll um 17 Uhr beginnen und bis 22 Uhr dauern, und zwar in der Glück-Auf-Straße, beginnend an der Hausmeisterwohnung vor der Schule bis zum Kreisel vor der Kindertagesstätte. „Der Ortsvorsteher und ich waren der Meinung, dass diese Örtlichkeit ein besseres Ambiente für einen Mondscheinmarkt bietet, als der Marktplatz“, sagte Volker Fröhlich vom Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung.



Die Marktstände werden beidseitig der Glück-Auf-Straße aufgebaut, der Getränke- und Imbisstand kommt vor die Glück-Auf-Halle. Weil dieser Markt den Charakter eines Wochenmarktes besitzt, werden die Standgebühren sehr niedrig sein. „Sie betragen einen Euro pro laufenden Meter Stand plus eine Pauschale von 1,50 Euro für den Strom“, so Fröhlich, der überzeugt ist: „Dieser Markt wird eine Bereicherung für den Ortsteil Holz sein.“

Wie Jan Paul schilderte, wird der Mondscheinmarkt in diesem Jahr eine einmalige Angelegenheit sein. Sollte er gut ankommen, werde der neue Ortsrat nach den Kommunalwahlen darüber beraten, ob es Wiederholungen geben soll – womöglich sogar mehrmals im Jahr.

„Das ist eine spannende Idee. Ich sehe darin eine Chance, Holz noch mehr Leben einzuhauchen“, meinte Sascha Mund (SPD). Zudem könnten durch den Markt, so Helmut Groß, auch die Kontakte zwischen den Holzer Gewerbetreibenden und Hobbykünstlern mit der Bevölkerung intensiviert werden.

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Jan Paul, Telefon (0 68 06) 8 30 33.

(dg)