1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Land soll um LaminatePark im Heusweiler Ortsteil Eiweiler kämpfen

Gemeinderat Heusweiler : Land soll um Laminate-Park kämpfen

Einstimmig hat der Heusweiler Gemeinderat am Mittwochabend eine Resolution verabschiedet, in der er sich für den Erhalt des Laminate-Parks Eiweiler einsetzt.

Wie berichtet, soll das Werk wegen starker Auftragsrückgänge Ende dieses Jahres geschlossen werden. CDU und SPD brachten deshalb eine gemeinsam erarbeitete Resolution in die Ratsitzung ein, in der sie die saarländische Landesregierung auffordern, Gespräche mit der Laminate-Park GmbH und Co KG aufzunehmen, um die Schließung abzuwenden und die gefährdeten 230 Arbeitsplätze zu sichern.

Der Gemeinderat drückt sein Unverständnis über die Schließungspläne aus und fordert die Geschäftsführung auf, nochmals alle denkbaren strategischen Optionen, wie etwa eine komplette Restrukturierung oder eine Kooperation mit anderen Unternehmen ernsthaft und zielgerichtet zu prüfen, dabei aber auch die Lebensqualität der Eiweiler Bürger zu berücksichtigen.  „Ich habe auch schon Kontakt zur IG Metall aufgenommen. Wir müssen jetzt dem Betriebsrat den Rücken stärken“, so SPD-Sprecher Stefan Schmidt.

Der Landtagsabgeordnete Reiner Zimmer (SPD) sagte: „Der Landtag wird sich bemühen, die Geschäftsführung und den Betriebsrat einzuladen, auch Staatsekretär Jürgen Baake ist informiert.“ Das Wirtschaftsministerium werde bis spätestens 6. März eine Sondersitzung einberufen. Der Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic (FDP) wies darauf hin, dass die Werksschließung auch Auswirkungen auf die Gemeinde habe, denn der Laminate-Park sei der größte Kunde der Gemeindewerke Heusweiler (GWH). Das bestätigte auch Bürgermeister Thomas Redelberger: „Das Unternehmen ist der größte Abnehmer von Wasser, das wird einschneidende Veränderungen bei den Gemeindewerke mit sich bringen.“