| 20:03 Uhr

Regionales Kunstwerk
Kutzhofer Kindergemälde abgerissen

 Blickfang: Die bunten Bilder der Schüler im Pausengang der ehemaligen Kutzhofer Grundschule entstanden vor über zwei Jahrzehnten.
Blickfang: Die bunten Bilder der Schüler im Pausengang der ehemaligen Kutzhofer Grundschule entstanden vor über zwei Jahrzehnten. FOTO: Andreas Engel / Engel
Heusweiler. Fachleute sagten: Im Zuge der Sanierung ist der Erhalt der vier Original-Bilder nicht möglich. Jetzt wurden sie abgerissen. Von Andreas Engel

Die vier farbenfrohen Wandgemälde von Kindern, die im Heusweiler Ortsteil Kutzhof den Pausengang der ehemaligen Grundschule schmückten, mussten doch entfernt werden. Das regionale Kunstwerk war schon öfter Thema, viele sprachen sich für den Erhalt aus (die SZ berichtete). Bautechnische Gründe machten jedoch jetzt diese Maßnahme notwendig. 


Das Barbarahallen-Ensemble, zu dem das frühere Schulhaus gehört, wird bekanntlich saniert. Das betrifft auch den Pausengang mit den Wandbildern.

Die großflächigen Wandgemälde, die die vier Jahreszeiten symbolisierten, waren vor 21 Jahren von Schulkindern zusammen mit der Riegelsberger Künstlerin Monika Künzel im Rahmen einen Kunstprojektes entstanden. Die bunten Werke überdauerten die zwei Jahrzehnte erstaunlich gut, sodass sich der Ortsrat dafür ausgesprochen hatte, die Wandbilder zu erhalten. Es wurde allerdings nicht entschieden, in welcher Form genau – ob als Original oder Reproduktion – die Kunstwerke konserviert werden sollen.



Bei einer gemeinsamen Ortsbegehung von Ortsratsmitgliedern und Vertretern des Bauamtes der Gemeinde Heusweiler an der Barbarahalle hatten die Baufachleute kürzlich erläutert, dass ein Erhalt der Original-Bilder auf den Mauern wohl aller Voraussicht nach aus technischen Gründen nicht möglich sei. So bleibe nur die Option, die Kunstwerke der Kinder zu reproduzieren, auf einen Bildträger zu übertragen, und an anderer Stelle zu zeigen, bedauerten Ortsvorsteher Michael Jacob und SPD-Sprecherin Gabriela André-Schmidt. Letztere hatte die Malaktion vor mehr als 20 Jahren mit initiiert. Anfang der Woche war es dann soweit: Bagger legten auch die Mauer um, an der sich die Bilder befunden hatten.