KSC rückt näher an Spitzenreiter heran

KSC rückt näher an Spitzenreiter heran

Der KSC Dilsburg hat in der Kegel-Bundesliga am vergangenen Samstag im Spitzenspiel beim Tabellenvierten SG Aachen-Knickertsberg einen überraschend klaren Sieg gefeiert. Der KSC setzte sich in Nordrhein-Westfalen mit 3:0 (5000:4849 Holz) durch.

Beste Dilsburgerinnen waren die Nationalspielerinnen Elgin Justen und Elke Radau-Lambert. Justen holte mit 877 Holz die maximal möglichen zwölf Einzelwertungspunkte (EWP) für die Gäste, Radau-Lambert kam auf 862 Holz (elf EWP).

Durch den Sieg verkürzte der Tabellenzweite Dilsburg den Rückstand auf Spitzenreiter KF Oberthal auf einen Punkt, da der Tabellenführer beim 2:1-Heimerfolg gegen den ESV Siegen am Samstag überraschend einen Zähler abgab. Im letzten Vorrundenspiel kommt es am 7. November in Landsweiler zum Aufeinandertreffen der beiden Titelanwärter. Dilsburg empfängt um 14 Uhr den Titelverteidiger aus Oberthal.

In der Zweiten Liga Süd der Herren mussten die beiden Mannschaften aus dem Kreis Saarlouis am vergangenen Samstag Niederlagen einstecken. Die KSG Köllerbach-Lebach hat im Spiel beim TuS Kirchberg eine 0:3 (4781:5045 Holz)-Niederlage kassiert. Sie verpasste mit 29 Einzelwertungspunkten den Zusatzpunkt um zwei Einzelwertungspunkte. Bester Akteur der Spielgemeinschaft war Holger Menden mit 835 Holz (neun EWP). Durch die Niederlage fiel Köllerbach-Lebach in der Tabelle von Platz zwei auf Rang fünf zurück.

Noch knapper als die KSG Köllerbach-Lebach schrammte der KSC Landsweiler im Duell beim Mitaufsteiger AN Bosserode am Zusatzpunkt vorbei. Der KSC sammelte bei der 0:3 (4562:4717 Holz)-Niederlage am vergangenen Samstag 30 Einzelwertungspunkte. Landsweiler ist nun Tabellenvorletzter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung