1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

KSC Dilsburg siegt in Bundesliga im Kegeln gegen Lünen und Herne

Kegel-Bundesliga : KSC Dilsburg zieht in die Meisterschafts-Endrunde ein

xxx xxx xxx xxx xxx xxx

Der KSC Dilsburg hat am vergangenen Wochenende am Bundesliga-Doppelspieltag zwei Siege gefeiert. Sowohl gegen Spitzenreiter Preußen Lünen wie auch gegen Schlusslicht Viktoria Herne gewann der Tabellendritte auf seiner Heimbahn in Neunkirchen mit 2:1. Damit haben die Dilsburgerinnen drei Spieltage vor dem Ende der regulären Saison den Einzug in die Meisterschafts-Endrunde (Play-Offs) der vier besten Mannschaften sicher in der Tasche. Diese beginnt am Samstag, 15. Februar.

Der Vorsprung des KSC Dilsburg auf den ersten Nicht-Play-Off-Platz beträgt uneinholbare elf Zähler. Deshalb konnte gefeiert werden, obwohl die Dilsburgerinnen am Sonntag im Spiel gegen Viktoria Herne beim 4663:4565-Holz-Erfolg etwas überraschend den Zusatzpunkt abgeben musste. Der geht an die Gast-Mannschaft, wenn sie mindestens 31 Einzelwertungspunkte erreicht. Herne holte 35 Einzelwertungspunkte. Beste Dilsburger Akteurin in dieser Begegnung war Birgit Stauner mit 825 Holz. Alle anderen Spielerinnen knackten an diesem Tag die „800er-Marke“ nicht.

Das war einen Tag zuvor im Duell gegen Preußen Lünen anders gewesen. Da hatten gleich drei Dilsburgerinnen am Ende eine Acht vorne auf der Anzeigetafel stehen. Johanna Theiß erreichte 831 Holz. Elke Radau-Lambert kam auf 806 Holz, Stauner auf 800 Holz. Damit war Stauner noch besser als die stärkste Gäste-Akteurin Jasmin Eigner, die es auf 792 Holz brachte. Trotzdem war die Partie spannend. Der KSC Dilsburg hatte am Ende mit 4721:4704 Holz (40:38 Einzelwertungspunkte) knapp die Nase vorne.

Sein nächstes Spiel bestreitet der KSC Dilsburg in der Bundesliga am Samstag, 18. Januar. Am vorletzten Spieltag der regulären Saison kommt es um 14 Uhr zum Saarderby beim amtierenden Meister und Tabellenzweiten KF Oberthal.