Köllertaler Bote Nummer 43 erschienen

Köllertaler Bote Nummer 43 erschienen

Wie der Heimatkundliche Verein Köllertal meldet, ist der Köllertaler Bote Nummer 43 erschienen. Rainer Blaß und Jürgen Houy haben beispielsweise ein kirchengeschichtliches Werk von Philipp de Lorenzi, Generalvikar und Kirchenhistoriker , entdeckt und an Hand der Entwicklung der Pfarreien von Heusweiler , Eiweiler und Kölln die Geschichte festgehalten, bis 1887. Der Truhenspezialist im Heimatkundlichen Verein, Carl Hermann Christmann, befasst sich mit einem edlen Möbelstück, einem Bett, das aus der Familie Schampel in Herchenbach im Jahre 1808 stammt. Lothar Leidinger interessiert sich für alte Häuser und Hausnamen in Eiweiler. In diesem Heft schreibt er über die "Gruwelis".

In Riegelsberg kann man den Köllertaler Boten erwerben zum Preis von 2,50 Euro in der Bücherstube in der Marienstraße, bei Schreibwaren Zapp in der Kirchstraße und bei Schreibwaren Darimont am Stumpen. In Heusweiler erhält man den Köllertaler Boten bei Post and More, Saarbrücker Straße, bei Schreibwaren und Tabakwaren Silva Mariani, Dilsburg, in Holz bei Schreibwaren Altmeier, Am Holzer Platz, sowie in Eiweiler im Blumenhaus Rituper gegenüber der Kirche. In Püttlingen kann man die Zeitschrift kaufen im Postshop Köllerbach in der Hauptstraße, in der Buchhandlung Balzert in der Pickardstraße, im Postshop Kimmling in der Marktstraße sowie bei Schreibwaren Rainer Konrad in der Völklinger Straße.