1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Keglerinnen des KSC Dilsburg mit Rückschlag in den Meister-Playoffs

Damen-Kegeln : Rückschlag für den KSC Dilsburg

Die Kegel-Damen des KSC Dilsburg haben die große Überraschung am ersten Spieltag der Playoffs um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft nur um Haaresbreite verpasst. Am vergangenen Samstag kegelten sich die sechs Frauen aus dem Regionalverband Saarbrücken im Sport- und Freizeitpark Fürberg bei Remscheid auf den dritten Platz.

Bis zur letzten Spielerin lagen die Dilsburger sogar in Führung. „Uns fehlte am Ende das berühmte Quäntchen Glück. Wir haben zwar richtig gut gespielt, aber trotzdem war am Schluss etwas die Enttäuschung da. Es war mehr drin“, sagte Elke Radau-Lambert, die mit 888 geworfenen Holz (Kegel) die beste Dilsburgerin war. Daran änderte auch ihr zwischenzeitlicher Sturz nichts. Auch Veronika Ulrich, eine weitere Topspielerin der Dilsburgerinnen, stürzte und konnte nur unter Schmerzen weiter spielen. Am Ende fehlten den Dilsburgerinnen nur zehn Holz auf Platz zwei (RSV Remscheid) und 14 Holz auf Platz eins (KF Oberthal). Preußen Lünen, die die Saison auf Platz eins abgeschlossen hatten, enttäuschten und kamen am ersten Spieltag nur auf Platz vier.

Die Tabelle führt nun Oberthal (7 Punkte), vor Lünen (5 Punkte) und Remscheid und Dilsburg (jeweils 4 Punkte) an. Vor den Playoffs erhielt Preußen Lünen als beste Mannschaft der Bundesliga-Saison vier Punkte. Die KF Oberthal bekamen als Zweitplatzierte drei Punkte, der KSC Dilsburg als Dritter zwei Punkte und der RSV Remscheid als Vierter einen Punkt. Nach jedem der vier Playoff-Spieltagen werden wieder die Punkte vier bis eins verteilt. Die beste Mannschaft erhält vier Punkte und die schlechteste einen Punkt. Wer in der Addition am Ende die meisten Punkte hat, ist Deutscher Meister.

„Normalerweise ist den Oberthalerinnen der Titel jetzt schon nicht mehr zu nehmen. Wenn wir Glück haben, schaffen wir es noch auf den zweiten Platz, dazu muss aber alles passen“, sagt Elke Radau-Lambert. Der zweite Spieltag findet am 29. Februar (12 Uhr) beim KSC Dilsburg (in Neunkirchen) statt, der dritte Spieltag am 1. März in Oberthal (10 Uhr) und der letzte Spieltag am 7. März, 12 Uhr in Lünen.