1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

In Wahlschied wird schnelleres Internet angeboten

In Wahlschied wird schnelleres Internet angeboten

Nicht in allen kleinen Gemeinden sind Internetverbindungen so flott wie in den Städten. Die „schnellere Technik“ erfordert Investitionen. Ein Unternehmen will nun in Wahlschied investieren – wenn genügend Vorverträge zustande kommen, so dass es sich rechnet.

Das Unternehmen Inexio - ein Telekommunikations-Dienstleister - will auch im Heusweiler Ortsteil Wahlschied schnelleres Internet als das bisher verfügbare anbieten. Das schilderte Bürgermeister Thomas Redelberger (CDU ) in der jüngsten Gemeinderatssitzung: "Inexio hat mir diese erfreuliche Mitteilung erst vor wenigen Stunden gemacht." Voraussetzung dafür ist allerdings, dass in Wahlschied 80 Vorverträge zu Stande kommen, da sich der Aufwand ansonsten für das Unternehmen nicht rechnet, um damit auch Geld zu verdienen.

Einen Wermutstropfen gibt es dabei allerdings: Der Ortsteil Wahlschieder Grube soll nicht angebunden werden, da die Entfernungen zu den Technikstandorten im Bereich Langgarten zu groß seien. Redelberger deutete an, dass man darüber noch einmal mit Inexio reden wolle. Und Hans-Kurt Hill (Linke) kritisierte dazu: "Wir stehen in der Verantwortung, dass es in dieser Kommune keine Zweiklassengesellschaft gibt. Die Menschen in der Wahlschieder Grube sind Bürger wie die anderen auch." Hill forderte zudem, dass auch Niedersalbach und Obersalbach digital besser angeschlossen werden: "Das ist unsere Aufgabe, sich darum zu kümmern", so Hills Auffassung. Der digitale Ausbau sei ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. "Und zwar nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Bürger. Ich finde die private Initiative von Inexio , die für die Gemeinde kostenneutral ist, sehr gut, aber finde es wichtig, dass wir uns dafür einsetzen, dass ganz Heusweiler mit einem digitalen Zugang ausgestattet ist."

Der Wahlschieder Ortsvorsteher Reiner Zimmer (SPD ) sagte: "Natürlich freut es mich sehr, dass Wahlschied jetzt auch angebunden werden soll. Ich kann es aber nicht mittragen, dass man die Wahlschieder Grube abhängen will. Hoffentlich kann man Inexio dazu bewegen, noch mal umzudenken, zumal es dort eh eine Baumaßnahme geben wird, so dass man das Glasfaserkabel vielleicht in den Graben mitverlegen kann." Die Information über den möglichen Breitbandausbau in Wahlschied war eingebettet in die Diskussion über den abzuschließenden Kooperationsvertrag zwischen der Gemeinde Heusweiler und Inexio . Nachdem das Unternehmen vor einigen Monaten erklärt hatte, dass der Ortsteil Eiweiler angebunden werde, weil dort die benötigte Anzahl von Vorverträgen zu Stande gekommen ist, soll nun auch in Holz ans "schnelle Internet " angeschlossen werden.

2013 war dieses Vorhaben noch am mangelndem Interesse gescheitert. Der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic startete danach einen neuen Versuch, initiierte die Gründung einer Interessengemeinschaft, und so wurden schließlich 150 Vorverträge abgeschlossen, so dass der Breitbandausbau realisiert werden kann. Bis November wird Inexio - ausgehend von einem Verknüpfungspunkt ("Backbone") an der A1 - Glasfaserkabel bis an die neuen Technikstandorte verlegen. Von dort geht es über die vorhandene Kupferkabelstrecke bis zu den Hausanschlüssen.

Damit stehen ab Ende 2015 fast allen Holzer Haushalten Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Der Heusweiler Gemeinderat stimmte dem Abschluss des Kooperationsvertrages geschlossen zu.