| 20:07 Uhr

Raum-Konzept für Nachmittagsbetreuung gefordert
Im Schulausschuss geht es um die Betreuungs-Räume

Heusweiler. Der Gemeinderatsausschuss für Schule, Kultur und Soziales tagt am Montag, 12. März, 18 Uhr, im kleinen Rathaussaal. Die schulische Nachmittagsbetreuung steht im öffentlichen Teil im Mittelpunkt. So wird ein SPD-Antrag behandelt, in dem es um eine Besichtigung der Nachmittagsbetreuung in der Grundschule Nalbach geht. Die SPD möchte mit der Besichtigung zusätzliche Denkanstöße für ein bauliches Konzept der Nachmittagsbetreuung an Heusweiler Schulen geben. Mit dem selben Thema befasst sich ein zweiter Antrag der Sozialdemokraten: Sie möchten von der Verwaltung ein Konzept erstellt haben, aus dem man ersehen kann, welche bauliche Veränderungen für eine Nachmittagsbetreuung an den Schulen vorgenommen werden können, wieviele Kinder nachmittags betreut werden können und welche Zuschüsse man hierzu erwarten kann. Die Ausbildungs- und Beschäftigungsförderungsgesellschaft (ABG) als Träger der Nachmittagsbetreuung solle dabei miteinbezogen werden.

Der Gemeinderatsausschuss für Schule, Kultur und Soziales tagt am Montag, 12. März, 18 Uhr, im kleinen Rathaussaal. Die schulische Nachmittagsbetreuung steht im öffentlichen Teil im Mittelpunkt. So wird ein SPD-Antrag behandelt, in dem es um eine Besichtigung der Nachmittagsbetreuung in der Grundschule Nalbach geht. Die SPD möchte mit der Besichtigung zusätzliche Denkanstöße für ein bauliches Konzept der Nachmittagsbetreuung an Heusweiler Schulen geben. Mit dem selben Thema befasst sich ein zweiter Antrag der Sozialdemokraten: Sie möchten von der Verwaltung ein Konzept erstellt haben, aus dem man ersehen kann, welche bauliche Veränderungen für eine Nachmittagsbetreuung an den Schulen vorgenommen werden können, wieviele Kinder nachmittags betreut werden können und welche Zuschüsse man hierzu erwarten kann. Die Ausbildungs- und Beschäftigungsförderungsgesellschaft (ABG) als Träger der Nachmittagsbetreuung solle dabei miteinbezogen werden.


Außerdem behandelt der Ausschuss einen SPD-Antrag, in dem es um den Erhalt der Wandmalereien im Kutzhofer Barbaraensemble geht. Dort hatten Schüler vor 20 Jahren im Rahmen eines Kunstprojektes Bilder an die Wände des Pausengangs gemalt. In einem weiteren Tagesordnungspunkt beschäftigt sich der Ausschuss mit einem Antrag des Eiweiler Ortsvorstehers Richard Wachall (CDU), der im Rahmen der anstehenden 800-Jahr-Feier das Gemeindewappen auf Plakaten und Flyern nutzen möchte.

(dg)