1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Horst Saar tritt für Die Linke bei der Heusweiler Bürgermeisterwahl an

Bürgermeisterwahl : Die Rolle der Ortsteile stärken

Horst Saar tritt für Die Linke bei der Heusweiler Bürgermeisterwahl an. Zu seinen Themen gehören ÖPNV und Schulen.

Neben Amtsinhaber Thomas Redelberger (CDU), Stefan Schmidt (SPD) und der freien Kandidatin Petra Frevel bewirbt sich auch Horst Saar (Linke) am 26. Mai um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Heusweiler.

Horst Saar ist 55 Jahre alt, verheiratet und wohnt im Heusweiler Ortsteil Kutzhof. Der Diplom-Betriebswirt ist derzeit stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und hat langjährige kommunalpolitische Erfahrung. So gehörte er dem Heusweiler Gemeinderat von 2009 bis 2014 an, hat seit 2014 ein Mandat im Kutzhofer Ortsrat und ist seit einigen Jahren stellvertretender Vorsitzender der Heusweiler Linken.

Sein Hauptbeweggrund für eine Bürgermeister-Kandidatur ist sein Wunsch, die Ortsteile mehr zusammenzuführen: „Der ein oder andere Ortsteil der Gemeinde, wie zum Beispiel Lummerschied, fühlt sich abgehängt. Ich will dafür sorgen, dass alle Ortsteile gleichwertig behandelt und gefördert werden“, sagt er. Nicht alles solle im Zentrum der Kommune konzentriert, sondern mehr auf die Ortsteile verteilt werden. Außerdem möchte er dem Bürger eine Wahlmöglichkeit bieten, sich nicht nur zwischen den Vertretern der großen Parteien entscheiden zu können.

Als Bürgermeister möchte er den ÖPNV besser machen. Dazu gehört, dass er sich für eine Änderung der Wabenstruktur der Saarbahn in Heusweiler einsetzen will. Handel und Gewerbe will er stärken: „Wir haben jede Menge Leerstände, die müssen mit Angeboten gefüllt werden.“ Die Ausweisung weiterer oder die Erweiterung bestehender Gewerbeflächen sowie die Förderung von Familien stehen auf seiner Agenda weit oben. Zu letzterem „zählt der Ausbau von Kinderkrippen, Kindergärten und Grundschulen, damit unsere Kinder die bestmöglichen Bildungschancen erhalten.“ Auch mehr Angebote für Senioren oder Pflegeplätze will er schaffen. Wichtig ist ihm zudem, die Jugendarbeit in den Vereinen besser zu koordinieren. „Die Vereine arbeiten nicht miteinander, das muss sich ändern, ich will die Zusammenarbeit stärken“, so Horst Saar. Und er möchte sich dafür stark machen, dass der Polizeiposten im Rathaus besser besetzt wird.

In Sachen Feuerwehr ist er der Ansicht: „Die Löschbezirke müssen noch besser ausgestattet werden, so dass sie ihren Aufgaben richtig nachkommen können.“ Horst Saar wirbt auf Plakaten und Flyern mit dem Slogan „Sozial ist sicher – Horst Saar zum Bürgermeister von Heusweiler wählen.“ Bis zum Wahltag möchte er seine Ideen und Vorstellungen an Infoständen auf den Heusweiler Wochenmärkten an die Frau und den Mann bringen.